CB-Crashes in den letzten 48 Stunden

Liebes GrieferGames-Mitglied,
auch wir sind von der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) betroffen und werden uns natürlich danach richten.
Daher bitten wir dich, unsere Impressum- & Datenschutzseiten durchzulesen, welche du unter Impressum & Datenschutz findest.

Diese Nachricht wird dir solange angezeigt, bis du die Datenschutzbestimmungen durch Schließen dieser Nachricht mit dem „x“ (oben rechts zu sehen) akzeptierst.




Eine Auflistung aller Daten, welche wir über dich gespeichert haben, kannst du hier herunterladen.

Liebe Community,


zuerst einmal eine gute Nachricht: Die DDoS-Angriffe der letzten Tage wurden nun erfolgreich gelöst. *3x klopf*


Nun kommen leider auch schon die nicht so guten Nachrichten. Momentan kämpfen wir mit Attacken gegen die einzelnen Citybuild-Server. Dadurch kann es in nächster Zeit zu Ausfällen einzelner Server kommen. Wir sind weiterhin daran, das Problem so schnell wie möglich wieder zu beheben.


Vielen Dank für eure Geduld!



~GrieferGames.net Content-Team

Kommentare 94

  • danke das macht ihr schon volles Vertrauen in euch.

  • Danke Für Eueren Einsatz :D

  • Danke für die Auskunft! Auch mal gut zu wissen woran es liegt! Traurig, das manche nix anderes zu tun haben als zu Nerven und zu schädigen...

  • Ist das der Grund für die Lags die ab und an auf dem CB auftreten? Wirklich nerfig diese Angreifer,

    aber schon das ihr da ruhig und dran bei bleibt weiter so.

  • Läuft eigentlich alles wieder gut im Moment, danke euch <3

  • Ich bedanke mich für eure Mühen.


    MfG: Hut_LP

  • MoinMinBub oder so das ist so lächerlich was du da schreibst.. Entspann dich mal ?

  • Ja das habe ich gemerkt dadurch das ich rausgeflogen bin ist endweder das gebaute weg gewesen oder sachen aus meiner inv war weg zu letzt 2 stacks trichter.

    aber macht weiter so. bin nur wegen Abge hier rein zum spielen jetzt überlege ich wieder auf zu hören da man keinerlei hilfe bekommt!!!!!

    • Ah ja.

      Es ist immer tragisch wenn man etwas durch Server Probleme verliert. Ich kenne Leute die haben wesentlich mehr "Wert" verloren, das ist aber immer relativ.

      Es ist aber auch bekannt, das GrieferGames nichts erstattet. Aus Prinzip.

      Welche Art von Hilfe stellst du dir denn vor ?

      Wenn es dir um die Items geht, meld dich bei mir. Ich spiele zwar auch erst seit 2 Monaten, aber ich spendiere dir eine Kiste voll mit allerlei Items die dir unter die Arme greifen werden.

  • danke für die Bemühungen des Serverteams <3 musste auch mal gesagt werden <3

  • #DDOS Hunter.exe Activiert! :D

    • Activiert HAHHAHAHAHAH XDDDDDDDDDDDDDDDD

  • Und gerade schon wieder der ganze Server gecrasht :/

    • Ja weil er wird wieder angegriffen der server

  • Guten Tag liebe GG Community und Team,


    ich finde es gut, dass Ihr nun eine öffentliche Stellungnahme geschrieben habt.

    Die Server sind teilweise nur Abends und Nachmittags betroffen, daher sehr ärgerlich für die meisten Spieler. Dennoch ist die Serverleistung sehr stabil im Vergleich zu anderen MC Servern (weltweit).

    Ein großes Danke schön an gesamte Team, insbesondere an die Moderatoren, Supportern da Sie dennoch ruhig und proffesionell die Anfragen bearbeiten die hinein kommen.



    Nun zur Community, lasst das Team arbeiten und in Ruhe, denn ohne Ruhe entstehen Fehler.

    Zuden selbst ernannten "Experten", Ratschläge hier als Kommentare bringen was? Genau, nichts. Wer Fachwissen hat sollte sich eher direkt an die Admins wenden. Vielleicht gibt es ja ein oder zwei Einstellungen die noch nicht vorgenommen/getestet worden sind.

    Alle Cyberangriffe im Internet die zu Schaden führen gehen eindeutig zu weit.

    Viele Menschen kennen die Grenze zwischen Spaß und Ernst nicht mehr.

    Da ich auch bemerke, dass viele Spieler sich ständig direkt neu verbinden mal ein Tipp: geht auf die Toilette, geht eine rauchen, macht euch was zu Essen oder geht einfach mal raus an die frische Luft. Ich warte mittlerweile schon immer mindestens eine halbe Stunde oder länger, verhindert somit den eigenen Frust um 99,99%. ;)

    Denn wenn zu viele "Spieler" gleichzeitig auf den Server beitreten führt dies auch zu Serverperformance einbrüchen, was den Angreifern zu gute kommt.
    Ebenso bringen im Spielchat der "Ragemodeactivated" nichts.



    Vielen Dank für alle die diesen Beitrag zu Ende gelesen haben und wünsche allen ein schönes Wochende.



    LG aus Portugal
    CB20

    Paholainen

    /p h Paho

  • @GG-Team ohr schafft das!


    Zum Thema Ddos, es gibt viele wege den Server anzugreifen. Mamche Methoden, sind leicht zu verhindern, andere eher nicht. Sogar Minecraft selbst kann dabei eine Lücke sein. Bungeecord bietet auch einige Lücken. Gut möglich, dass durch die DDos Angriffe auf den Bungee die einzelnen Server-IPs herausgefunden werden konnten. Im übrigen kanm wirklich jeder mit genug know-how das selbst mit einem 5 Jahre alten Laptop (für die die denken, das ginge nur über eine starke Rechemmaschine). Die Idee Ports zu schließen ist ja schön und gut. Manche Ports müssen nunmal offen bleiben. Alleine schon für die externe Selbstverwaltung, Bungee soweit ich weiß, mysql falls es verwendet wird und ein paar andere. Man darf auch nicht vergessen, selbst Konzerne wie Sony und MS werden immer wieder Opfer von DDos Angriffen und können oft nichts anderes tun, als ab zu warten. Der Kampf gegen DDos ist ein unendlich langer. Einen 100%igen Schutz gibt es nicht

    • Sehr informativ was du geschrieben hast so hat man mal ne bessere Idee worum es geht

  • Ihr solltet auch Wissen, das im Teamspeak ein "Zwiebackgesicht" private Nachrichten verschickt mit angeblich neuen Programmen für Griefergames. Hatte ich mehrfach und sie sind verdammt verdächtig weil Zwieback keine Zeit hat so nen Text zam zuschreiben.

  • Warum fliege ich alle 5-10 min vom Server und bekomm dann eine 15 min Sperre?

  • ;) Wird zeit, das endlich ruhe rein kommt. Vor allem, das wir mal alle wieder vernüftig Spielen können inkl Youtuber usw...!

  • Ich gehe anhand der Begründung von Wurmi jetzt einfach mal davon aus, dass die Angriffe von Extern via DDos eingestellt wurden. Weiterhin spricht er darüber, das nun einzelne CBs dran sind. Da die CBs via Bungee-Cord vernetzt sind, gibt es deshalb offene Fragen.


    Hat man herausgefunden, welcher CB welche IP-Adresse besitzt und werden diese nun einzeln geddost?

    Oder wird der Server / bzw. die CBs angegriffen durch etwaige Bugs wie beispielsweise das Licht-Update? Crashermaschinen o.ä.?


    Finde das spielt eine große Rolle, um zumindest die Hilfssheriffs aufzurufen, die Augen auf dem CB offen zu halten.

    • *sie :)


      Die Hilfssherriffs wären ja schön und gut, aber wenn das Team indirekt sagt, wie man den Server crashen kann, würde es einige Nachahmer geben. Denke ich jedenfalls, oder siehst du das anders?


      LG

  • DDoS Attacken gelten als Computersabotage und sind nach deutschem Recht strafbar. Hier würde zudem noch ein Verdienstausfall (Wer nicht Zocken kann, kauft keine Kisten / Ränge) dazu und ein nicht unerheblicher Imageschaden. Sollte man den DDoSer also erwischen, könnte das durchaus eine Bewährungsstrafe mit Geldbuße nach sich ziehen. Schadensersatzforderungen von GrieferGames sind natürlich auch Möglich.

    • Die oder der jenige muss aktuell mit einem Bussgeld von über 100.00 € Rechnen,

      zudem könnte ihn eine Haftstrafe bis zu 5 Jahren drohen ;)

    • Ich bin mir sicher, dass diese Art von DDos-Attacke nicht gerade vom heimischen Schreibtisch aus getan werden kann. Und wenn nur dann, wenn man einen Server / eine Dienstleistung besitzt, die außerhalb gehostet wird.


      Deshalb gehe ich davon aus, das hier ein Service / ein extern gehosteter Server genommen wird. Griefergames müsste dann den Serverbetreiber anfragen, ob herausgefunden werden kann, welcher Server den Schaden verursacht. Wenn es eine Dienstleistung ist die auf DDos-Attacken spezialisiert ist, gehe ich stark davon aus, lässt sich das kaum bis gar nicht zurückverfolgen. Sollte es ein Server sein, von dem man selbst die Attacke ausführt, dann gehe ich mal davon aus, das dieser Benutzer weis, wie man seine IP "tarnt".


      Und wenn nicht, dann habt ihr recht, kann das sehr teuer geahndet werden.


      Schade um den kleinen Mann, der mit seinen 20 Anfragen die Minute von seinem eigenen Heim-Rechner die Strafe zahlen muss, obwohl dieser jemand nicht im geringsten den Server ins wanken gebracht hat. Sondern durch seine Unwissenheit ein Programm testen wollte. Aber wie wir alle Wissen - Unwissenheit schützt vor Strafe nicht

    • Krablex, ich denke 100€ kratzt hier keinen, der Angriff hat schon mehr gekostet.

      Und bekommen wird man die nicht, damit sowas erfolgreich ist reicht dein PC zu hause nicht.

      Da ist ein Netzwerk hinter, rund um die Welt.


      Wenn jetzt aber die Angriffe von Ihnen kommen sehe ich die Chancen wesentlich besser jemanden zu erwischen.

    • Domeetr,


      es wurde schon jemand „erwischt“


      LG

  • Ihr schaft das xd

  • Sollte sich GG bezüglich einer Cyber-Versicherung interessieren msg me :)

    • Typisch Vertrieb. Akquise geht immer xD

    • Wenn die ne Versicherung abschliessen, hörst du dann auf damit : )

  • da scheint jemand ja GG überhaupt nicht zu mögen... :/

    • mhh ... ich schreib mal nicht allzu viel xD

      aber um DDOS abzuwehren gibt es halt nun mal keine möglichkeit. das einzige was sich integrieren lässt ist ein Erkennungssystem und das sorgt dann halt dafür, dass die Server rechtzeitig runtergefahren werden also weiß ich nicht was da immer dran gearbeitet werden muss xD. Als ob sie eine Möglichkeit erfinden DDOS zu stoppen xD

    • Man kann sich nicht verteidigen? :D Witzbold :D


      Zuerst gilt, alle Ports zu schließen, oder per Firewall zumindest einzuschränken, die nicht in Gebrauch sind. Weiterhin gibt es eine der einfachsten Möglichkeiten, die man ausprobieren kann: Zugriffssperre innerhalb einer gewissen Zeit mit einer gewissen Menge an Zugriff.

    • ja richtig. Aber das ist dennoch kein Schutz mein guter Mitstreiter:)

      Letztendlich geht es darum die "überforderung" des Systems mit den ganzen Anfragen zu entlasten ja aber er muss trd kontrolliert runtergefahren werden. Die Abschaltung oder der Neustart kommt so oder so. Bzw bei einer Einschränkung werden auch normale Spieler die normale serveranfragen stellen eingeschränkt also letztendlich beim DDoS gibts immer das gleiche Ergebnis und keinen Schutz;)

    • Ich weis nicht in wie weit du dich mit Netzwerken auskennst, allerdings beschränkt man mit einer gewissen Zugriffssperre nur die, die man auch sperren will. Denn ich glaube kaum das du es in einer Minute schaffst, XY mal den Server aufzurufen. Man kann zudem erkennen, wie auf den Port zugegriffen wird. (Wenn auch nur schwer).


      Ein Abschalten eines Servers, bei einem Hauch von Serverlast ist sowas von Sub-Optimal. Das ist wie wenn ich deinem Auto sage, wenn ein kurzer Steinschlag kommt, soll er direkt alle 4 Räder abwerfen, um das Rad nicht zu beschädigen :D


      Aber wenn wir solch eine Idee gefällt, dann lass uns das doch mal machen ;-) Dann wirst do wohl in 24 Stunden - 30 Minuten lang auf dem Server sein, die restliche Zeit wird dafür genutzt, den Server ab- und anzuschalten.

    • PS: zu häufiges Ab- und Anschalten schadet dem Server mehr, als eine Serverauslastung

  • Danke für die Infos

  • vielen lieben dank für die info liebes wurmi :D

  • Warum DDost man!? Ist nicht lustig :/

  • *klopf klopf*

  • macht nichts das macht ihr gut. weiter so.

    • Diese Nachricht ist unnötig, das Team gibt sein bestes damit wir wieder Spielen können. Solche Angriffe sind nicht so einfach zu lösen wie du wohl denkst.. Wir sollten das Team lieber motivieren!

    • Macht er doch .-.

    • Satzzeichen, retten leben NoNameH17

    • Dracuma estutmirleidstörtesdichkommtwiedervorveraprochen

    • versprochen*

  • Nur als info CB2 ist betroffen und crasht am abend oftmals weg, meistens gegen ca 20 Uhr.

  • Für mich scheint es so das die momentanen Geschehnisse auf die Kappe eines Dunstkreises geht, der in den letzten Wochen ordentlich einstecken musste..

    Wie man sieht wird im Hintergrund aber nicht nur reagiert sondern auch mit Köpfchen agiert!


    Ich find´s auf jeden Fall einen guten Schritt in die richtige Richtung, wenigstens eine kleine Statusmeldung zu den Problemen rauszugeben!


    Ps: Es versteht sich hoffentlich für jeden, das sich die aktuellen Probleme nur verschlimmern sobald bzw. umso mehr sich das Team in die Karten schauen lässt.

    • Das mit dem in die Karten schauen lassen ist genauso wie ein geheimes und angeblich ach so tolles Verschlüsselungssystem. Solche System sind nur deshalb ach so geheim, damit niemand sieht, wie bannig schlecht das System in Wirklichkeit ist. Man nennt sowas "Security by obscurity".


      Ordentliche Systeme sind so konzipiert, daß man sie vollkommen offen legen kann, ohne dadurch angreifbar zu werden, sondern im Gegenteil, daß jeder verifizieren kann, daß es keine Schwachstellen gibt.


      Daher ist das ganze Gerede davon, sich nicht in die Karten schauen zu lassen lediglich ein Zeichen dafür, daß es mit der Sicherheit nicht all zu gut steht und einiges im Argen liegt.

    • Sudoku501 danke, endlich versteht es jemand mal... nach solchen News wird leider immer mit so viel "Wikipedia Knowledge" um sich geworfen... aber anscheinend gibt es doch ein paar die es verstehen.

  • Ihr macht wirklich einen guten Job, Daumen hoch an das ganze Team.

    hatte in der Firma auch erst kürzlich mit sehr aggressiven Cyper-Attacken zu tun, die folge war dass wir den Betrieb für

    1500Mitarbeiter über 2Wochen schließen mussten um alles abzuwehren und anschließend zu bereinigen. Wir dachten vorerst auch dass uns das nicht passieren kann, aber wir wurden eines besseren belehrt. (Trotz Modernster Technik, Interner EDV, Interner IT und Programmierabteilung)

    Keine Soft/Hardware schützt wirklich in vollem Ausmaß vor jeder Art von Cyberangriff.

    Ich weiß von dem her also was ihr da leistet.

    Ihr habt wirklich meinen allergrößten Respekt dafür besonders weil ihr das auch noch Großteils in eurer Freizeit macht.


    Viel Erfolg...


    LG Stefan_92

    • Wobei man wohl einen solch derartigen Angriff auf eure Firma nicht mit einem Ddos-Angriff vergleichen kann. Und in 95% der Fällen ist bei solch einem Angriff wie bei dir es war der DAU Schuld. (Layer8)


      Der Benutzer vor dem PC, der wissen wollte, wieso eine Ingrid aus Afghanistan eine Rechnung schickt und diese Öffnete.


      PS: Modernste Technik gibts nicht, oder wird zumindest nicht so praktiziert. Denn wäre das der Fall, dürfte man keine Anhänge öffnen, keinen USB-Stick benutzen oder sonstiges.

    • Domeetr

      Natürlich hast du recht. Andererseits wissen wir ja nicht um welche art angriff es sich wirklich handelt. Ddos ist eben ein Begriff den jeder versteht und notfalls auch jeder googeln kann. Jede andere Erklärung wäre für den einzelnen User warscheinlich auch nur verwirrend. Aber selbst wenn es in Anführungszeichen „nur“ ein ddos Angriff ist, und der nicht unbedingt von dem kleinen frustrierten 16jährigen GG-hasser gestartet wurde, sondern eben von einer grösseren institution, so ist das auch wirklich nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Gerade im Zusammenhang mit „Ddos gegen Minecraft“ gibt es im Internet sehr Interessante Berichte aus der Vergangenheit. Da gab es schon so manche echt heftige Cyber-Angriffe.

  • Viel Erfolg dabei!!! :)