Beiträge von 50U7R34P3R

Liebes GrieferGames-Mitglied,
auch wir sind von der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) betroffen und werden uns natürlich danach richten.
Daher bitten wir dich, unsere Impressum- & Datenschutzseiten durchzulesen, welche du unter Impressum & Datenschutz findest.

Diese Nachricht wird dir solange angezeigt, bis du die Datenschutzbestimmungen durch Schließen dieser Nachricht mit dem „x“ (oben rechts zu sehen) akzeptierst.




Eine Auflistung aller Daten, welche wir über dich gespeichert haben, kannst du hier herunterladen.

    Heyho,

    Falscher Punktestand = Punkte positiv: Einfach warten. Wird durch "Aktualisierung der Anzeigen" behoben. Dies wird gelegentlich seitens der Administration durchgeführt.

    Wenn entsprechende Aktualisierungen angestoßen werden und durchlaufen werden auch die Aktivitäten & Punkte der Benutzer neu berechnet. Dabei werden (fast alle) fehlerhaften Punktestände korrigiert. ;)

    Heyho Community,


    heute werfe ich mal ein Thema auf, welches mich schon seit Längerem umtreibt... Die "ewige" Diskussion um die Wirtschaft auf GrieferGames, warum alle Systeme "scheitern" und warum alles, was das Team macht, um irgendwie einzugreifen, schlecht ist...


    Vorab: Ich habe mein Abitur in Fachrichtung Wirtschaft gemacht. Volkswirtschaft, Betriebswirtschaft und (deutsches) Wirtschaftsrecht sind also für mich ein bekanntes Feld. Des weiteren arbeite ich seit beinahe 10 Jahren in einem kaufmännisch geprägten Beruf bei einem großen international tätigen Telekommunikationsunternehmen und betreue Groß- & Geschäftskunden. Ich erdreiste mich also der Ansicht, dass ich zumindest im Ansatz weiß, wovon ich rede... Und ja, ich freue mich schon auf die Diskussionen unter diesem Thema, denen ich mich (wie meist bei diesen Beiträgen) nur vereinzelt bis gar nicht anschließen werde.


    Ob dieser Beitrag bereits heute (am 18.10.) online geht oder ich ihn, aufgrund aktueller Ereignisse, um ein paar Tage verzögere, wird sich zeigen.



    Damit... Auf ins Thema!




    Um was genau geht es mir in diesem Thema? Schlicht und ergreifend, mal zu sagen, was ich bezüglich eines gewissen Teils der Community denke.

    Ich rede von dem Teil der Community, welcher die Wirtschaft des Server-Netzwerks wiederholt ans Äußerste treibt, ausreizt und damit für alle anderen beeinträchtigt.


    Erst mal etwas Theorie, damit wir das ganze Thema besser verstehen:

    Ein wirtschaftliches System zur Einschätzung von Prozessen und Abläufen ist das Maximalprinzip. Das bedeutet, dass man versucht mit gegebenen Mitteln maximale Resultate zu erzielen. Diesem Ansatz steht das Minimalprinzip gegenüber, bei welchem man versucht mit möglichst geringen Ressourcen ein gesetztes Ziel zu erreichen. Kombiniert man beide erhält man das Ökonomische Optimalprinzip.

    Diese Systeme finden Anwendung in einer Realwirtschaft, in welcher eine effektiv unbegrenzte Nachfrage zu entsprechenden Gütern vorliegt, aber nur eine begrenzte Menge an Ressourcen vorhanden sind.


    Wie wirkt sich das auf GrieferGames aus? Erstmal... GrieferGames entspricht keiner Realwirtschaft. Zum einen besteht keine unbegrenzte Nachfrage, da die Menge an Spielern begrenzt ist und die Handelsgüter (in weiten Teilen) keinem Verfall unterliegen. Zum anderen sind Ressourcen in Minecraft (bis auf einige wenige Ausnahmen) nicht begrenzt, sondern in unendlicher Menge vorhanden/erstellbar.


    Wie entsteht ein Preis? Das sollte zwar der Großteil hier wissen, aber als kleine Auffrischung:

    Schlicht und ergreifend aus dem Verhältnis von Angebot und Nachfrage. Bei gleichbleibender Nachfrage steigt der Preis, wenn weniger Angebot vorhanden ist und sinkt, wenn weniger angeboten wird. Bei gleichbleibendem Angebot steigt der Preis, wenn die Nachfrage steigt und sinkt, wenn weniger benötigt wird.

    Steigt das Angebot und die Nachfrage sinkt gleichzeitig, so ist ein enormer Wertverfall zu beobachten. Steigt die Nachfrage und das Angebot verringert sich, entsteht eine enorme Wertsteigerung.


    Wo entsteht nun also das erste Problem? "Ressourcen sind in Minecraft (bis auf einige wenige Ausnahmen) nicht begrenzt, sondern in unendlicher Menge vorhanden/erstellbar." Das heißt das Angebot ist bei fast allen Items gleichbleibend oder sogar steigend.


    Wo entsteht das zweite Problem? "Es besteht keine unbegrenzte Nachfrage, da die Menge an Spielern begrenzt ist und die Handelsgüter in weiten Teilen keinem Verfall unterliegen." Das heißt die Nachfrage nach Items bleibt gleich oder sinkt.


    Das Resultat: "Steigt das Angebot und die Nachfrage sinkt gleichzeitig, so ist ein enormer Wertverfall zu beobachten."




    Wozu führt uns das also? Es war einmal, vor langer Zeit auf GrieferGames, da gingen Leute in die Farmwelt und suchten nach Erzen. Sie gruben und schaufelten, teilweise rechneten sie sogar und setzten sich mit der Weltgenerierung auseinander, um die optimale Lage von Erzen zu finden.

    Auf dem Spielmodus Skyblock hingegen musste man andere Möglichkeiten finden. So kam das "Cobble-Generator"-Plugin zu uns... Ein System, welches es nun ermöglichte Bruchstein, aber auch Erze, direkt durch das Zusammenführen von Lava und Wasser zu erschaffen.


    Dem "Maximalprinzip" folgend, begannen die ersten Spieler schnell Systeme zu entwickeln, welche Lava und Wasser "erhalten" und so (in der Theorie) eine unendliche Menge an Erzen ermöglichten. Diese Anlagen waren in ihrer Effizienz nun lediglich von der Blockgenerierung und der Abbaugeschwindigkeit begrenzt. Mit Aufkommen der Drop-Booster wurde "Behutsamkeit" relevant und die Erzblöcke wurden gestapelt, geschichtet und später abgebaut, wenn sie mehr Ressourcen droppen.


    Der Bedarf an Erzen war hoch und Spieler wollten mehr und mehr... Also wurden die Cobble-Generatoren größer und effizienter. Die gleiche Entwicklung ließ sich auch bei anderen Produkten erkennen, welche sich farmen ließen und einem entsprechenden Nutzen zugeführt werden konnten (Zuckerrohr > Papier > Bücher, Kaktus & Blumen > Farbstoffe, etc.).


    In gleichem Sinne kamen auch die Spawner & Spawneier zum Einsatz. Farmen wurden optimiert und automatisiert. Die Monster durch Fallschaden, Feuer oder andere Methoden getötet, Drops gesammelt und über Trichter/Kisten in Lager transportiert... Mit der Optimierung brauchten die Anlagen immer mehr Platz, das Sortieren wurde anstrengend, also wurden auch diese immer ausgereifter. Schlussendlich sortierten und lagerten sie die Items vollautomatisch.

    Die Farmen warfen immer mehr Erzeugnisse ab und die Performance sank... Das Team schränkt AFK-Farming ein


    Ein Teil der Community sucht aber nach dem nächsten guten Deal... und findet ihn in den Spielern, welche Kisten öffnen... Ihre Zweit- und Dritt-Accounts werden nun also beim kleinsten Anzeichen von Kistenöffnungen blitzschnell auf den jeweiligen Server geparkt, um aufwandsfrei Geld abzugreifen... Dass dies die Server belastet, zum Teil sogar zu kompletter Unspielbarkeit führt... Unwichtig! Hauptsache man hat noch mehr Geld!


    Der nächste Schritt war offensichtlich: Das Abbauen, Sortieren, Schichten und erneute Abbauen bei den Erzen nimmt zu viel Zeit in Anspruch. Lässt sich das nicht auch noch automatisieren? Die Lösung fand sich im TNT... Nun konnten die Anlagen noch weiter "optimiert" werden... Hieß: Noch größer, noch mehr, noch schneller...

    Mehr Ouptput = mehr Platz = mehr/größere Lager


    Zur Kompensation der Einschränkungen stellt das Team die passiven Spawner vor. Monster-Spawner können/sollen nun "passiv" betrieben werden, geben nur noch einen Anteil der üblichen Dropmenge, laufen dafür aber auch ohne Anwesenheit der Spieler. Bei gleicher Menge an Spawnern entstehen also weniger Drops in der gleichen Zeit... In der Theorie...


    Zur Verbesserung der Serverperformance werden die passiven Spawner um eine Funktion erweitert, die aus ihnen ebenfalls Erz-Generatoren macht. Im gleichen Zuge wird die Funktion der TNT-basierten Erzgenerator-Farmen eingeschränkt. Die Spawner bringen in ihrer Funktion auch nur einen Teil der Erzeugnisse eines normalen Erzgenerators und nur einen Bruchteil einer TNT-basierten Variante.

    Ohne Umschweife reagiert ein kleiner Teil der Community. Jeder Spawner, der nicht unbedingt für etwas anderes benötigt wird, wird zum Erzgenerator umgebaut. Sogar neue Spawner werden eingekauft und aufgestellt, um mehr Erze zu erzeugen. Einer, zehn, hundert... Das Prinzip lautet scheinbar: Mehr, noch mehr, immer mehr!


    Obwohl der Markt mit Erzen bereits übersättigt ist, die Erze bereits hunderte von Doppeltruhen in Lagern füllen und jeder Händler sich beim Preis unterbietet, um überhaupt noch etwas an die wenigen Abnehmer zu verkaufen (Reminder: geringe Nachfrage, hohes Angebot = kleiner Preis)... werden von ihnen alle Anstrengungen unternommen um noch mehr Angebot zu erzeugen. Die Leute wissen selbst schon nicht mehr wohin mit den Erzeugnissen, aber sie produzieren trotzdem weiter und vergrößern ihre Produktion.


    Zur Sicherung der Performance werden die Häufigkeiten der Money-Drops reduziert, Server-Slots beschränkt und letztlich automatische Whitelists aktiviert und die Anzahl an reservierten Slots pro Rang neu aufgeschlüsselt...



    Springen wir zum 18.09.2020. Heute vor einem Monat veröffentlicht das Team ein neues Feature: Den im Wirtschaftsbericht bereits angeteaserten Orb-Händler, welche eine zweite In-Game-Währung zur Verfügung stellt. Im Austausch für Items, welche man anderweitig nicht verbraucht, bietet er die neuen Orbs zum Tausch an. Der Händler wird zu Testzwecken auf Citybuild-Server 17 aufgestellt und binnen weniger Stunden steigen die Benutzer darauf ein.

    Was wird wohl eingetauscht? Die ganzen "wertlosen" Erze und Monster-Drops, welche in riesigen Lagern einem Zweck entgegen sehen? Ähm... Nope!

    Ein weiteres Mal beweist ein kleiner Teil der Community, dass die Gier über allen anderen Belangen steht. Es geht nicht um "Ist das sinnvoll?", sondern nur um "Wie komme ich an noch mehr?". Dem Wunsch nach größtmöglichem Gewinn folgend, sehen sie die Lösung nicht in der Leerung ihrer hohen Lagerbestände, sondern darin neue weitere Farmen zu eröffnen, welche zwar früher bereits existierten, jedoch bisher nicht in diesem Maß und Umfang...




    Erz-Generatoren, Monster-Spawner, Money-Drops, passive Spawner, Erz-Spawner, Orb-System...


    Wiederholt wird versucht Auswege zu finden, wiederholt werden Möglichkeiten in den Raum gestellt, wiederholt versucht das Team auf eure Beschwerden hin, neue Ansätze zu schaffen... Doch ein kleiner Teil der Community schafft es jedes Mal, reinweg zum eigenen Vorteil, jede dieser gegebene Chancen zu verspielen. Angetrieben von ihrer Gier, ihrem Drang und Hang zu "noch mehr" und "alles was geht", suchen sie gezielt nach dem besten Weg die Wirtschaft und jeden Besserungsansatz zu zerstören.


    Man möchte denken, sie hätten es langsam verstanden? Man würde meinen, sie hätten bei einem der letzten Male, oder zumindest beim letzten Mal, gesehen wohin ihre Gier geführt hat... Man mag hoffen, dass sie es endlich verstehen... Denn die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.


    Das hier ist mein Apell an euch: Schaltet mal einen Gang oder besser ein paar Gänge runter... Es muss nicht immer das meiste sein.

    Bedenkt, dass jede eurer übertriebenen Handlungen das Geschäft eurer Mitbewerber und euer eigenes Geschäft kaputt machen.


    Wenn ihr also das nächste Mal überlegt: "Geht das nicht noch effizienter? Geht das nicht noch einfacher? Kann man da nicht noch mehr rausholen?", behaltet im Hinterkopf, dass ihr damit auch etwas anderes weitgehend beeinflussen werdet. Wenn ihr dann einen Funken an Zweifel spürt... Versucht einfach mal nicht danach zu handeln, was euch "den meisten Gewinn bringt", sondern versucht mal so zu handeln, dass es "am meisten Sinn ergibt". Ich weiß, es fällt euch schwer, aber vielleicht finden wir ja dann einmal zu dem Punkt, an dem ihr die Wirtschaft nicht mehr ins Unerträgliche befördert.




    Die angesprochene Personengruppe, ein kleiner Teil der Community, mag sich von diesen Worten angesprochen fühlen. Wer sich den Schuh anziehen möchte und merkt, dass er passt, sollte sich dann nicht darüber aufregen. ;)

    Alle anderen können sich selbst einmal ihre Gedanken darüber machen, ob dieses Wesen nicht auch in Ihnen steckt... ob sie so jemanden vielleicht kennen und beim nächsten Mal einen "nett gemeinten Rat" einwerfen... oder ob sie einfach ihre eigenen Ansichten zu dieser Betrachtung hier äußern möchten.


    Zudem möchte ich klar stellen, dass es sich hierbei nicht um eine generelle Meinung des Teams oder einzelner Temmitglieder handelt, sondern ausschließlich um meine persönliche Betrachtung der Ereignisse und der Entwicklung der letzten 2 Jahre.



    Heyho,


    leider bietet die Suchfunktion des Forums keine Möglichkeit nach Labeln zu sortieren oder entsprechende auszuwählen.

    Sonst hätte ich schon längst veranlasst, dies zu aktivieren. :DD

    Mit den richtigen Sucheinstellungen kommt man aber eigentlich trotzdem hervorragend ans Ziel. Ich als Content finde ja auch die Themen, die bereits existierten, um eure Beiträge anzuhängen. Es kann also nicht so schwer sein.

    Hier mein Vorgehen, um Inhalte zu finden:

    1. Aussagekräftiger Suchbegriff


      1. Manchmal ist weniger mehr. Sind die Ergebnisse nicht zufriedenstellend ist oft ein allgemeinerer Begriff besser.
      2. Kennt man hingegen den Titel, kann man auch spezialisieren und so die Menge reduzieren.
    2. Hier einen Haken zu setzen, hilft die Übersichtlichkeit in der Liste der Suchergebnisse zu verbessern.
      1. So werden keine Themen mehrfach angezeigt.
      2. Da die Themen angezeigt werden, seht ihr auch direkt die Label.
    3. Hier sollte man alles außer "Forum" abwählen.
      1. Auf diese Weise spart man sich Einträge aus den FAQ, News oder Artikeln bzw. eigenen Konversationen.
    4. Hier kann man die Foren auswählen, in welchen gesucht werden soll.
      1. Mehrfachauswahl durch Strg-/Umschalt-Taste sind möglich.
      2. Je präziser die Einschränkung, desto besser das Ergebnis.
    5. ...und dann präsentieren wir das Ergebnis:

    Beeindruckend... Nur 2 Themen in der Ergebnisliste und eines davon, das "gewünschte"... ;)


    Sollten die Ergebnisse nicht wie gewünscht aufkommen, kann man über den markierten Button jederzeit wieder in die Erweiterte Suche einsteigen.

    Guten Tag CowMowTV,


    wir haben uns leider dafür entschieden, diesen Vorschlag zum aktuellen Zeitpunkt nicht weiter zu verfolgen.

    Folgenden Ideen und Wünsche werden sofort und ohne Begründung abgelehnt!

    • [...]

    Bereits abgelehnte Beiträge werden ebenfalls erneut abgelehnt. Daher solltet ihr, bevor ihr eine Idee einreicht, das Archiv (Filter: "Abgelehnt") durchgelesen haben.


    Dein Ansatz wurde diesem Thema hinzugefügt.



    Vielen Dank für dein Feedback und viel Spaß weiterhin auf GrieferGames.net!

    Guten Tag Trader,


    wir haben uns leider dafür entschieden, diesen Vorschlag zum aktuellen Zeitpunkt nicht weiter zu verfolgen.

    Folgenden Ideen und Wünsche werden sofort und ohne Begründung abgelehnt!

    • [...]

    Bereits abgelehnte Beiträge werden ebenfalls erneut abgelehnt. Daher solltet ihr, bevor ihr eine Idee einreicht, das Archiv (Filter: "Abgelehnt") durchgelesen haben.

    Dein Ansatz wurde diesem Thema hinzugefügt.



    Vielen Dank für dein Feedback und viel Spaß weiterhin auf GrieferGames.net!

    Guten Tag Maini,


    wir haben uns leider dafür entschieden, diesen Vorschlag zum aktuellen Zeitpunkt nicht weiter zu verfolgen.

    Folgenden Ideen und Wünsche werden sofort und ohne Begründung abgelehnt!

    • [...]

    Bereits abgelehnte Beiträge werden ebenfalls erneut abgelehnt. Daher solltet ihr, bevor ihr eine Idee einreicht, das Archiv (Filter: "Abgelehnt") durchgelesen haben.


    Dein Ansatz wurde diesem Thema hinzugefügt.



    Vielen Dank für dein Feedback und viel Spaß weiterhin auf GrieferGames.net!

    Guten Tag IchFlex_DeineEx,


    wir haben uns leider dafür entschieden, diesen Vorschlag zum aktuellen Zeitpunkt nicht weiter zu verfolgen.

    Folgenden Ideen und Wünsche werden sofort und ohne Begründung abgelehnt!

    • [...]
    • Änderungen am Plugin der Grundstücksverwaltung
      • Ausnahme: sicherheitskritische Änderungen
    • [...]

    Bereits abgelehnte Beiträge werden ebenfalls erneut abgelehnt. Daher solltet ihr, bevor ihr eine Idee einreicht, das Archiv (Filter: "Abgelehnt") durchgelesen haben.

    Dein Ansatz wurde diesem Thema hinzugefügt.



    Vielen Dank für dein Feedback und viel Spaß weiterhin auf GrieferGames.net!

    Sorry ist echt nicht böse gemeint vieleicht werde ich ja noch überrascht vom Team und das wird ganz toll. Aber das bisherige Ergebnis... Das Konzept hätte ich in 10 min besser ausgearbeitet.

    Wenn du so gut bist... Da war eine Bewerbungsphase zum Content, die du hättest nutzen können... :evil:


    Wir kenne alle den Sinn nicht. Das Team hat uns das nie mitgeteilt die haben einfach eine beta gemacht mit einem orbs Händler.

    Genau. Es geht auch nicht darum, dass ihr etwas wisst...

    Die Beta dient dazu herauszufinden, was gehandelt wird, wie, in welchen Mengen,... wo wir noch Herangehensweisen ändern müssen und in erster Linie, ob das System auf den Live-Servern stabil läuft oder zu technischen Problemen führt...


    Ich denke ich (und andere auch) habe bereits mehrfach gesagt, dass es sich um eine Beta-Phase handelt. Wer nicht weiß, was das bedeutet... Es kann noch zu Fehlern, Anpassungen, Änderungen oder kompletten Zurücksetzungen kommen.


    Wie die restlichen Pläne für den Orb-Händler und andere Dinge (die mit dem Orb-System gekoppelt werden) aussehen, erfahrt ihr (beim vollständigen Release derselbigen) in einer entsprechenden News.

    Jeder der bis 3 zählen kann hätte eigentlich direkt sehen müssen das es so nicht geht.

    Jeder, der weiter als bis 3 zählen kann, sollte eigentlich direkt sehen, dass er das nicht beurteilen kann. :S

    Ich glaub das ist völlig planlos das ganze Konzept. Da arbeitet ein ganzes Team und das ist das Ergebnis. Man sollte meine da ist etwas Sachverstand vorhanden.

    Ich glaube das Konzept ist sehr gut durchgeplant. Insbesondere auch von weiteren Systemen, die ihr noch gar nicht kennt und dieses vervollständigen. Hey, vielleicht sollten wir in Zukunft alles veröffentlichen, sobald wir eine vage Idee oder ein fertiges Konzept haben? Die Spieler bereiten sich dann komplett darauf vor, es völlig zu abusen und keiner kann mehr meckern, weil nach Release alles noch schlimmer ist, als vorher... oder weil das geplante Feature dann wieder verworfen wird. Ich bin mir sicher, das klappt besser, als jetzt... NICHT! X/

    Man weiss so wenig da alles ganz geheim sein muss. Also kann man nicht helfen und nur das geleistete bewerten.

    Sehr gut. Belasst es auch dabei. Der Orb-Händler sagt es jedes Mal, wenn man ihn anspricht... Du darfst mich schon mal testen...


    Was es für die Orbs geben wird, wie viele man für welche Sachen braucht, was sich bis zum Release noch an Preisen, Items, etc. ändern wird... Welche anderen Systeme mit Orbs arbeiten werden, was zusätzlich noch geplant ist...

    All das ist für den aktuellen Stand vorerst irrelevant. Wir haben die Händler aufgestellt, um euch als Community einen kleinen Einblick zu geben und euch in die Testphase mit einzubeziehen...


    Euch vorher zu sagen, was passieren wird ist das gleiche, wie Features komplett ohne öffentliche Beta zu releasen... Schwerwiegende Probleme (in Funktion und Performance) werden erst im Nachhinein erkannt. Nur so hätten die Abuser mehr Zeit und Möglichkeiten sich darauf vorzubereiten. Jetzt zeigen diese Spieler, wie sie das System wirklich verwenden würden. Darauf kann man reagieren und bei Release sind die weitläufigsten "Probleme" dann bereits gelöst.

    :whistling:


    Soviel zu meiner persönlichen Meinung...

    *schlürft genüsslich seine Tasse schwarzen Tee mit Sahne, die Zytocraft bereitgestellt hat*

    Wie oft gibt es den denn? :)


    Habe in deinem Beitrag nur was von deinen Köpfen gelesen, nichts von Bienen Köpfen :)

    Neben meinen eigene Köpfen durften mir in den Signierstunden Leute ihre eigenen Items zum Signieren vorbei bringen... :D Daher gibt es da diverse Items von...

    Der Bienenkopf sollte aber einmalig sein (wie die meisten anderen auch...). Ich kann mich zumindest nicht erinnern mehr als einen signiert zu haben.

    Heyho,

    Ok gut, dann hab ich dies Tatsache missverstanden.

    Yeah, ging nur um den zweiten Teil deines Vorschlags.

    Den ersten Bereich kannst direkt streichen. ;) Weder "nicht abbaubare" Blöcke, noch Spawner/Spawneier gibt es zurück.

    2) Mit einem Befehl kann man für 20k je Plot nun das komplette GS abreißen, und man erhält alle Items welche man als normaler Spieler abbauen kann (außer Spawner!) wieder zurück.

    Mit dem oben verlinkten Thema war ja genau diese Funktion in Frage... und darauf bezog sich auch das Feedback oben:

    Wohin willst du die abgebauten Sachen packen, insbesondere Inhalte aus Truhen? Wie sicherst du die Performance und vermeidest mögliche Datenverluste/-dopplungen?


    Inventar & EC der Spieler sind definitiv zu klein und je mehr Inhalte auf dem Grundstück sind, desto weniger Möglichkeiten hast du... Insbesondere wenn wir hier an entsprechende "Lagergrundstücke" der Spieler herangehen. Im Grunde gibt es also ein "Logistik"-Problem, sobald es eine signifikante Menge an Items auf dem Grundstück werden. Ebenso kannst du nur eine bestimmte Menge an Blöcken abbauen/in Inventare/Kisten, bevor diese sich stark negativ auf die Performance auswirkt.


    Bei einer "Mengenbegrenzung" gibt es nun die Herausforderung, dass diese in einem Rahmen liegen würde/müsste, welcher so gering ist, dass sich das Feature wieder nicht mehr lohnt...


    Resultat: Egal, wie wir in das Konzept einsteigen, gibt es keinen Weg der Performance, Sicherheit und Funktionalität sicherstellt.


    Wie wäre es, wenn dann halt alle Truheninhalte gelöscht werden, und man im Chat vorher einen Warnhinweis erscheinen lässt?

    Selbst wenn du Truheninhalte löschst... Was übrigens auch bei entsprechendem Warnhinweis wiederholt zu Beschwerden von Spielern führen wird, weil sie ihn schlichtweg ignorieren... X/

    Ein einfaches Grundstück mit halbwegs anständiger Bebauung (welche sich "lohnt" mit der von dir vorgeschlagenen Funktion "abzubauen") hätte zu viele Blöcke/Blockarten, um diese effektiv unterzubringen... Vom Abriss von Merge-Grundstücken will ich gar nicht erst anfangen.


    Wie im anderen Thread geschildert, müssten hierfür alle Blöcke auf dem Grundstück katalogisiert (Art und Anzahl), anschließend ggf. "aussortiert" werden und dann irgendwo (Inventar, Truhen, etc.) "eingelagert" werden, damit du als Besitzer wieder Zugriff darauf hast.

    Sprich: Block bewerten > katalogisieren > löschen > Item des Blocks erzeugen > in entsprechendes Inventar/Truhe legen.

    Je größer hier die Datenmengen werden, desto länger braucht der Prozess. Je länger der Prozess braucht, desto anfälliger wird er für Datenverlust/Datendopplung.


    Die Fragen, die schon im alten Thread gestellt wurden bleiben offen:

    • Wo bringst du die ganzen Blöcke und Items vom Abriss unter?
      • Denk dran, dass niemand ein "einfaches" Grundstück für 20k abbaut. Da muss schon was an Werten drauf sein, damit das Feature genutzt würde.
    • Wie schützt du ein so kritisches Feature gegen Missbrauch?
      • Gerade durch die hohe Verarbeitungsmenge ist das System anfällig gegen gewollte oder ungewollte Manipulation der Daten. Sei es durch Serverprobleme oder absichtliche Handlungen der Spieler.

    Kurzum: Um es performanceschonend, platzsparend und sicher zu halten... benötigt das System zum "Abriss" der Grundstücke eine Menge an Beschränkungen, welche es nutzlos/unbrauchbar machen.

    Guten Abend eplox,


    wir haben uns leider dafür entschieden, diesen Vorschlag zum aktuellen Zeitpunkt nicht weiter zu verfolgen.

    Folgenden Ideen und Wünsche werden sofort und ohne Begründung abgelehnt!

    • [...]
    • Änderungen am Plugin der Grundstücksverwaltung
      • Ausnahme: sicherheitskritische Änderungen
    • [...]

    Bereits abgelehnte Beiträge werden ebenfalls erneut abgelehnt. Daher solltet ihr, bevor ihr eine Idee einreicht, das Archiv (Filter: "Abgelehnt") durchgelesen haben.

    Dein Ansatz wurde diesem Thema hinzugefügt.



    Vielen Dank für dein Feedback und viel Spaß weiterhin auf GrieferGames.net!