Beiträge von LocutusVonBorg

Liebes GrieferGames-Mitglied,
auch wir sind von der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) betroffen und werden uns natürlich danach richten.
Daher bitten wir dich, unsere Impressum- & Datenschutzseiten durchzulesen, welche du unter Impressum & Datenschutz findest.

Diese Nachricht wird dir solange angezeigt, bis du die Datenschutzbestimmungen durch Schließen dieser Nachricht mit dem „x“ (oben rechts zu sehen) akzeptierst.




Eine Auflistung aller Daten, welche wir über dich gespeichert haben, kannst du hier herunterladen.

    (Und wie lange wäre mein Ban wenn ich sie eiskalt mitnehmen würde? :LUL::LUL::LUL: )

    Permanent I guess

    Finde es halt schade, weil User die mit Clan Items Scammen oder den Clan damit provozieren, nicht bestraft werden. Aber das sind eben ein paar Teamler Vorteile und damit müssen wir ja leben... Immerhin leisten sie ja Arbeit (manchmal eher weniger gute aber ich denke zumindest sie bemühen sich) für den Server und haben sich den kleinen Bonus ja verdient.

    Den Sarkasmus kannst du dir sparen ._.

    Natürlich wolltest du nicht, dass er dieses persönliche Item von dir hat und du hattest ein starkes Interesse daran, ihm dieses zu entziehen

    Taatsächlich ging es darum, dass er mich mit genau diesem Item provoziert hat - dass dann das Item als Strafe ausgewählt wird, ist glaube ich nicht weiter verwunderlich - und doch. Es ging nur darum, dass ihm sein Missverhalten entsprechend wehtut, ob das Item mein Sign hat oder nicht, ist vollkommen egal, hätte er mich mit einem Spawner provoziert, und nicht mit dem Auge, hätte halt der Spawner dran glauben müssen.


    Das Interesse ihm das Item zu entziehen kommt einfach daher, dass ich drei Tage lang damit provoziert wurde - ob er ein Scammer ist oder weiß ich nicht was gemacht hat, ist mir eigentlich egal. Würde ich einfach allen Leute die ich nicht mag die Items von mir wegnehmen, hätten einige Leute mehr keine Items mehr von mir.



    Methoden, nach denen diese geahndet werden.

    Neeeeein, eigentlich steht das da extra nicht drin. ^^ Eigentlich steht da genau das, was ich gemacht habe: Teammitglieder dürfen bei Regelverstößen eigenständig Strafen verteilen - dass das jetzt mal etwas unkonventioneller war, ist für euch so eine Katastrophe?


    Klar gibt es Standards und vordefinierte Bann/Mute-Vorlagen, ohne würde es auch nicht gehen. Dies schließt allerdings nicht aus, dass auch anders bestraft werden kann - wie hier geschehen.

    Wenn zu mir beispielsweise ein Supporter ingame sagen würde "Gib mir all deine CB-Äxte aus deiner Enderchest, denn du warst frech zu mir." dann würde diese Regelung konsequent zu Ende gedacht und hochgerechnet ja ein totales Chaos zur Folge haben

    Aus diesem Grund werden solche Eingriffe wie Item-Entzug mit der Administration abgeklärt - Um die Verhältnismäßigkeit zu gewährleisten. Streng genommen wäre es aber wirklich so, dass die Äxte erstmal abgegeben werden müssen, und sich danach über die Strafe bei der Adminmail beschwert werden kann.



    Die Frage ob man die Macht dazu hat etwas anderes einfach durchzusetzen ist eine andere, aber wenn man von Usern erwartet sich an die Regeln zu halten - finde ich - sollte man sie dann nicht nach Lust und Laune in ihrer Bestrafungsform/Dauer/Intensität mal so und mal so auslegen können, je nachdem wer der Antragsteller ist oder was er als Bestrafungsform gerne hätte

    Da die Bestrafung mit der Administration abgeklärt wurde, ist das nichtig - Admins haben hier die volle Entscheidungsgewalt, und wenn ein Admin entscheidet, dass der Entzug angemessen ist, bekommt die Entscheidung die volle Legitimation die sie braucht, um einen derart tiefen Eingriff in das Spielgeschehen zu rechtfertigen.


    Dazu kommt, dass Strafen immer individuell entschieden werden, dass der Eindruck entsteht, es wird nur nach Vorlage gebannt, ist ingame natürlich zwangsläufig so. Wir haben feste Bann-ID's , und diese werden einfach nur mit /ban XXX 99 ausgeführt. Auf dem TS geht das aber genauso zu wie du es beschrieben hast. Der eine Teamler bannt für "Hurensohn" ne Stunde mehr, der andere ne Stunde weniger. Jedes mal werden individuell die Strafen verteilt. Natürlich haben wir auch da Richtlinien, aber letztenendes kann jeder selbst entscheiden, wie hart ein Vergehen bestraft wird.


    Eine solche Individuelle Bestrafung ist meiner Meinung nach insgesagt viel fairer, als einfach ein pauschales System, was jeden zur gleichen Strafe verdonnert. Ich finde, jemand mit Earrape-Soundboard gehört länger gebannt, als jemand der einfach sein Mikro nicht mutet. Damit diese Strafen fair ausgeteilt werden können, gibt es die Regel, dass jeder selbst entscheiden kann, wie er bestraft.


    Natürlich ist der Entzug eines Items eine unorthodoxe Bestrafung, und sicherlich nicht an der Tagesordnung, es ist allerdings auch nicht das erste Mal, dass sowas gemacht wird.

    dass dieser Satz ein Totschlagargument und eine Königsargumentation (Ich König, du nix.) sei, ist eben auch völlig richtig

    So ist es auch. Das Team hat letztendlich alle Befugnisse. GrieferGames ist keine Demokratie, hier darfst du nicht alles sagen, und wir entscheiden, was hier geht und was nicht. Klingt hart, ist aber so. Ich bräuchte hier eigentlich auch gar nicht drauf einzugehen, weil ich alles mit der Administration geklärt habe, was für mich in irgendeiner Form wirklich relevant ist, tue es aber trotzdem. Ich stehe zu meiner Entscheidung, in diesem Falle, wo ich drei Tage mit einem Item provoziert wurde, genau dieses Item einzuziehen.


    Dadurch, dass Rechte von Abge als Inhaber an uns verliehen wurden, sind alle Teamler mit diesen Rechten dazu berechtigt sie auch einzusetzen. Wir haben interne Richtlinien an die wir uns alle halten, und solange wir uns im Rahmen dieses internen, und des öffentlichen Regelwerks bewegen, steht es uns frei zu tun und lassen was wir wollen. Es hat seinen Grund, warum manche Regeln, wie auch besagte Regel §1(15) so formuliert sind wie sie sind - um uns die Freiheit zu geben, sinnvoll und gerecht bestrafen zu können.

    durch einschneidende Beispiele zu erörtern

    Wenn da wenigstens Beispiele wären... ich lese in der Regel nur Kontra - gegen wer auch immer gerade der Beitrags-Ersteller ist xD

    Du brauchst keine Items entziehen... dir neue Strafen auszudenken, Es gibt doch für dich möglichkeiten einfach das Regelwerk anzuwenden.

    Ich brauche mich da nicht weiter zu rechtfertigen, für den Account Pilze, der meiner Vermutung nach eh ein Zweitaccount ist, ist es eine viel bessere Strafe, wenn er das Item verliert, das doch recht wertvoll zu sein scheint. Ein Stundenbann ist da nicht zielführend, und es gibt nicht ohne Grund die Regel, dass bei Regelverstößen eigenständig entschieden werden darf. Ich habe einfach das Regelwerk angewendet. Wenn dir nicht passt, dass ab und zu auch andere Strafen verhängt werden, ist das wirklich dein Problem.



    Du beschwerst dich hier das du provoziert wirst, machst einen Beitrag mit itementzug, schaffst unruhe..

    Blödsinn. Ich habe einen Beitrag gemacht, um einen Kauf durch einen unwissenden User zu verhindern.


    Hier ist ein alternatives Szenario, das vielleicht auch du verstehen kannst. Angenommen ich hätte den Beitrag nicht geschrieben, und Pilze hätte das Item in letzter Sekunde vor dem Bann doch beiseite schaffen können. Er wäre gebannt, und hätte mit einem Zweitaccount das Item schnell an irgendeinen Sammler verhökert, es gibt ja genug Leute, die so Sachen für einen Haufen Geld kaufen. Das Item bleibt verschwunden, im Extremfall bekommt Pilze vielleicht einen längeren Bann eines Admin's aber das Item, das nicht mehr im Umlauf sein sollte ist weg. Später taucht es bei dem User auf, der es gekauft hat. Damit stehen wir vor dem Dilemma, das Item wie geplant aus dem Verkehr zu ziehen, weil es nicht mehr in Umlauf gehört aber dabei dem User wegzunehmen, der es in gutem Glauben bezahlt hat, oder die Provokation von Pilze ungestraft davonkommen zu lassen.


    Du wärst der erste, der einen großen Protestbeitrag über die Ungerechtigkeit des Teams schreibst, weil ein Item, das nicht mehr existieren sollte, einem armen unschuldigen User weggenommen wird, der es nur gekauft hat. Um genau so eine Situation zu VERMEIDEN (!) habe ich davor gewarnt, das Item zu kaufen. Ich habe mich nicht beschwert, dass ich provoziert werde oder soetwas, eigentlich geht es euch überhaupt nichts an, warum das Item eingezogen wird. Im Grunde reichts, wenn gesagt wird: Admins sagen, das Item gehört nicht mehr in Umlauf, wer es hat, muss es abgeben. Die Geschichte dahinter hab ich jetzt nur in aller Ausführlichkeit erzählt, damit auch der letzte Depp kapiert, dass es nicht darum geht, dass ich ein gescammtes Item wiederhaben will oder sowas.

    Meiner Meinung nach einfach falsch Gehandelt und dabei die Regeln anders Ausgelegt wie sie gedacht waren.

    Welche Regel hab ich falsch ausgelegt?


    Als ich Pilze angewiesen habe, die Provokationen zu unterlassen, und ihm mit Konsequenzen gedroht habe? ( §1 (1) )

    Als ich mit der Administration entschieden habe, dass das Item aufgrund von starkem Fehlverhalten des Delinquenten eingezogen wird? ( §1 (15) )

    Als Pilze gebannt wurde, weil er die Anweisungen des Admin's ignoriert hat, das Item zu übergeben? ( §1 (13)


    Ich vermute du meinst §1(15) , die Regel ist genau so gedacht. Dass sinnvolle Bestrafungen ausgesprochen werden können, und sich niemand in so einem unnötigen Beitrag wie diesem hier rechtfertigen muss. Die Strafe das Item zu entziehen, weil er damit provoziert hat, ist angemessen, und nicht übertrieben hart.

    Die Regel mit Teamanweisungen ist nicht dafür da um von Usern items zu fordern. Egal ob die nun provoziert haben.

    Da beziehe ich mich auf die Regel, dass Bestrafungen selbstständig entschieden werden dürfen - das ist etwas anderes. Dass ich ihm überhaupt die Möglichkeit gebe, das Item freiwillig rauszurücken, ist eigentlich schon kulant.

    tl;dr: Es geht um das Item, weil es als Strafe für ein anderes Vergehen entzogen werden sollte, nicht, weil er ein Scammer ist und ein Sign von mir hat, und ich es wiederhaben will.


    Ooookay, ihr habt es glaube ich immer noch nicht verstanden, daher hier nochmal zum mitschreiben:


    Woher Pilze das Item hat, weiß ich nicht, und es ist mir ehrlich gesagt auch egal. Es wurde mir nicht gescammt, sondern ich habe es aus freien Stücken damals (2018) jemandem gegeben, wem weiß ich nicht mehr. Vor einigen Tagen habe ich hier im Forum erfahren, dass jemand dieses besondere Geschenk an einen User dann verkauft, unser bereits bekannter Pilze. Nach dem Verkaufsbeitrag, wo ich meine Meinung zum Verkauf von diesem Item klar kundgetan habe, kam Pilze ingame wieder bei mir an.


    Pilze hat drei Tage lang permanent unter anderem mit dem Item mich per MSG und im All-Chat provoziert. Diese Provokationen sind mir auf den Nerv gegangen, weswegen ich ihm gesagt habe, dass er sowas bitte lassen soll. Nachdem er nach drei (!) Tagen permanentem Provozieren immer noch nicht aufgehört hab, habe ich mit W00ki's Wohlwollen entschieden, dass der User das Item verliert, als Strafe für die Provokation. Wir haben den Bann für Provokation abgeschafft, um mehr Klarheit zu schaffen, warum User bestraft werden, was ich für sehr sinnvoll halte. Daher habe ich, in Absprache mit der Administration, eine andere Strafe beschlossen, diese bestand im Entzug des Items mit dem provoziert wurde. (Regelwerk §1 (15))


    Ich habe ihn gewarnt, dass bei weiterer Provokation das Item einkassiert wird, was Pilze nicht beeindruckt hat, und er hat weiterprovoziert. Daraufhin wurde er von mir, und anschließend W00ki aufgefordert, mir das Item zu übergeben, als Strafe für die Provokation (Streng genommen dafür, dass er die Anweisung, dass er aufhören soll zu provozieren, missachtet hat). Dieser Aufforderung hat er sich durch Entnehmen des Items aus seiner EC und einem anschließenden Disconnect entzogen. Weil zu befürchten stand, dass er das Item irgendwo deponiert hat, und es schnell mit einem Zweitaccount holt und verkauft, habe ich den Beitrag geschrieben, indem ich das Item für tabu erklärt habe. Dies sollte einen sofortigen Verkauf erschweren, damit später nicht ein Dilemma entsteht, wenn ein dritter User das Item in gutem Glauben gekauft hätte.


    Pilze wurde nach seinem Disconnect von W00ki für Missachtung von Anweisungen vom Server gebannt. Da allerdings für Zugriffe auf Offline-Enderchests Abge selbst erforderlich ist, wurde auch mit ihm Rücksprache gehalten. Er hat das Item beschlagnahmt, und es ist derzeit in seiner Enderchest zwischengelagert. Mir geht es nicht um das Item, mir geht es darum, dass Pilze es aufgrund seiner Provokationen verliert. Ob diese Strafe zu hart ist, kann man drüber diskutieren, allerdings lasse ich mir nicht auf der Nase herumtanzen.


    Ich habe selbst kein weiteres Interesse an dem Item und werde es vorraussichtlich vernichten (lassen).


    Außerdem möchte ich noch etwas dazu sagen, dass bei normalen Spielern nie im Leben von Seiten der Administration aus so schnell gehandelt würde. Das ist natürlich richtig, und ich fühle mit jedem Spieler der gescammt wird, oder denen Signs abhanden kommen mit. Klar ist das im ersten Moment unfair, wenn bei mir oder anderen Teamlern schneller gehandelt wird, aber das ist eben einer der Vorteile, wenn man auf dem Server Teammitglied ist. Daraus wird aber auch kein Geheimnis gemacht, es wurde sogar explizit in der letzten Ankündigung der Bewerbungsphase für Contents und Supporter als Vorteil genannt!


    In diesem Fall ging es aber zudem gar nicht um das Sign an sich, sondern um die Durchführung einer beschlossenen Strafe - was finde ich grade sehr vermischt wird.

    So, mit der Zusage zum Einzug des Items durch Abge wird sich das Thema hoffentlich erledigt haben.


    Der Klarstellung halber hier eine letzte Zusammenfassung:


    Pilze wurde aufgrund von Provokationen, die sich über mehrere Tage erstreckten, erst von mir, und dann von W00ki dazu angewiesen, mir das Item auszuhändigen. Seine Provokationen drehten sich primär darum, dass wir angeblich Best Buddy's sein, und um das Item, weswegen der Entzug des Items beschlossen wurde. Er weigerte sich, und hat probiert das Item zu verstecken. Daraufhin wurde er wegen Missachtung von Teamanweisungen gebannt - weil er das Item nicht ausgehändigt hat (Regel: §1, (6) ).


    Um einen schnellen Verkauf via Zweitaccounts etc zu vermeiden, habe ich diesen Beitrag erstellt, und im ingame-Chat gepostet. Damit war jeder, der gerade online war, gewarnt, welche mögliche Konsequenzen der Erwerb haben kann, und ein Verkauf wird erschwert. Dass das Item ein Sign von mir trägt war in dem Sinne Zufall, hätte er mit anderen Items provoziert, wäre die Entscheidung ähnlich ausgefallen. Mit dem Entzug durch Abge wird sich das Thema erledigen, und ich danke euch für eure Aufmerksamkeit.


    Eine Grundsatzdiskussion darüber, ob es Teamlern erlaubt sein sollte, User, die mit bestimmten Items provozieren, dieses Item abnehmen zu lassen, könnt ihr gerne in einem anderen Beitrag führen - dieser wird nun geschlossen.


    Locutus :locutus:

    Verstehe nur nicht was das für einen Zusammenhang mit einer sign enderperle von 2018 haben soll.

    Die Anweisung war, besagtes Item zurückzugeben, und diese Anweisung war ebenfalls mit der Administration abgesprochen.


    Sie wurde von Pilze missachtet - was der Regelverstoß war. Bevor er also das Item einfach weiterverkauft, wird hier gewarnt.

    Egal ob von der Administration bestätigt oder nicht, aber wieso kannst du dir rausnehmen items zu Verbieten?

    1. Anweisungen von Teammitgliedern gelten - 2. Weil es nicht irrelevant ist, ob die Entscheidung von der Administration bestätigt wurde.


    Es ist ja kein Freundes oder Scammfrei sign

    Das ist zwar eigentlich egal, aber: Ist es doch (gewesen). Das Item ist eine "Sonderausgabe" meines alten Freundesitems und wurde umbenannt, und heißt einfach nur noch "Enderperle" in pink. Dazu kommt, dass mit dem Item über mehrere Tage provoziert wurde, und dann die Entscheidung gefallen ist.


    Ich möchte mit diesem Beitrag nur die Entscheidung verkünden, und klarmachen, dass das Item definitiv früher oder später bei mir landen wird. Wenn das Item später einfach so von einem anderen User eingezogen werden würde, der es in gutem Glauben gekauft hat, wäre das Geschrei wieder groß - so ist klargestellt, dass das Item eingezogen wird.

    Aufgrund provokanter Aktionen von Pilze im Zusammenhang mit dem verlinkten Verkaufsbeitrag wurde beschlossen, dass das Item eingezogen wird. Diese Entscheidung wurde von der Administration bestätigt, und ist damit gültig. Zweifel daran können bei der Adminmail eingereicht werden.


    Da sich über schnelles Entsorgen/Verstecken vorläufig der Vollstreckung entzogen wurde, wird das Item nun für den Handel nicht verwertbar gemacht. Wer es dennoch kauft, wird hier vorgewarnt.

    Die Grundlage ist gegeben und mit einem Admin abgesprochen. Ob ich das Item persönlich aus einem Inventar ziehe, oder ein Admin das tut ist zweitrangig.

    Das Item wird aufgrund der Aktionen des Vorbesitzers "Pilze" eingezogen. Er hat sich zudem den Anweisungen eines Admins widersetzt, das Item auszuhändigen, damit ist das Item nicht mehr für den Handel verfügbar.


    Anweisungen von Teammitgliedern sind Folge zu leisten - und ich gebe damit die Anweisung dieses Item an mich zu überstellen. Sollten daran Zweifel bestehen, kann sich gerne mit W00ki im Detail über das Regelwerk und diese Anweisung unterhalten werden.

    Wer dieses Item von mir besitzt, hat sich sofort bei mir zu melden und es mir auszuhändigen. Der Kauf dieses Items ist nicht empfehlenswert, und ich rate euch allen davon ab, da es eingezogen wird.


    Die Person die diese Anweisungen ursprünglich bekommen hat, hat sich der Vollstreckung entzogen, und wird dafür weiterhin die Konsequenzen tragen müssen, es handelt sich hier um den nicht sehr geschätzten "Pilze".



    Locutus :locutus: