Die Verbindung wurde durch den Remote Host geschlossen

Liebes GrieferGames-Mitglied,
auch wir sind von der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) betroffen und werden uns natürlich danach richten.
Daher bitten wir dich, unsere Impressum- & Datenschutzseiten durchzulesen, welche du unter Impressum & Datenschutz findest.

Diese Nachricht wird dir solange angezeigt, bis du die Datenschutzbestimmungen durch Schließen dieser Nachricht mit dem „x“ (oben rechts zu sehen) akzeptierst.




Eine Auflistung aller Daten, welche wir über dich gespeichert haben, kannst du hier herunterladen.
  • So langsam reicht es mir. Für gewöhnlich fliege ich ja 20 mal am Tag vom Server.

    Mittlerweile allerdings bestimmt 100x am Tag. Gefühl ca. alle 5 min.

    Wenn ich 10 min durchspielen kann habe ich grosses Glück gehabt.


    Ich hätte jetzt gerne mal gewusst was das eigentlich bedeutet das meine Verbindung durch den Remotehost geschlossen wurde? Was steckt dahinter? Ein automatsches Skript was mich ständig rausschmeist oder ein böswilliger Moderator bei dem ich mich irgendwie unbeliebt gemacht habe?


    Das passiert ständig übrigens auch wenn ich aktiv am Bauen bin so wie eben.

    Nicht nur wenn ich mal irgendwie AFK blöd rumstehe.


    Für heute ist jetzt Schluss für mich. CB11 ist voll und jetzt haben wir den tollen Fall das für mich damit ganz Schicht im Schacht ist. Wetten Abge ist auf CB11 aktiv und lässt mal wieder Money regnen.

    (Normalerweise verbinde ich mich wieder und weiter geht es für die nächsten 5 min aber jetzt muss auf CB11 mal wieder irgend was ganz tolles los sein.)


    Ich empfinde das als unfair. Ich war zuerst da und habe aktiv auf meinem GS gebaut.

    Und jetzt scheiss Dreck, bin ich von allem ausgeschlossen worden.

    Für mich ist das gerade auch ein Grund mir keinen Rang zu kaufen bevor da jetzt solche schlauen Tipps kommen)


    Also jetzt mal Butter bei den Fischen: Was ist der Remotehost? Wer bedient den und mit welcher Begründung fliege ich ständig raus vom Server?


    Muss ich mir wirklich einen anderen Server suchen? Schluss mit GG oder was?

    Ich weiß nur das ich nichts weiß, aber damit weiß ich mehr als die, die nicht wissen das sie nichts wissen.





  • Schau dochmal in deine Logs und überprüfe deinen Router bzw. deinen PC, bevor du gleich den Server dafür verantwortlich machst.


    Der von dir beschriebene Fehler kann nämlich sowohl beim Client als auch beim Server liegen... Aber wenn es am Server liegen würde, hätten andere dasselbe Problem!

    :severusm: Supporter: SeverusM :severusm:

    CB 16 & CB 17

    :severusm::severusm::severusm::severusm::severusm::severusm::severusm::severusm::severusm::severusm::severusm:

  • Okay evtl. ist die Kritik nicht ganz fair gewesen wenn das auch Clientseitig sein kann. Habe im Chat gelesen das ich nicht der einzige bin aber das können natürlich auch Einzelfälle sein.

    Ich muss mal rausfinden wo ich die Logfills finde erst mal und würde den Thread auch offen lassen gerne erst mal.

    Hocke ja in Thailand hier und habe keine Ahnung was die Verbindung wirklich taugt.

    Auf jeden Fall bemerke ich sonst nichts. Kann mir z.B. flüssig Videos bei YouTube ansehen. Aber da wird vermutlich auch ein bischen gepuffert so das es nicht auffällt könnte ich mir vorstellen.


    EDIT: Gibt es denn bei Mincraft keine Möglichkeit auch ein bischen zu puffern?

    Ich weiß nur das ich nichts weiß, aber damit weiß ich mehr als die, die nicht wissen das sie nichts wissen.





  • Nee. Puffern kannst du bei MC nicht. Die Verbindung da ist nicht so passiv wie ein Video xD


    Das du in Thailand bist ist aber ein wichtiger Hinweis. Evtl. versuchst du mal ein VPN über einen deutschen Server. Windscribe kann ich da zum testen ganz gut empfehlen, da es da ein Free Tier gibt und es sehr stabil ist.

    Verbindungen aus Asien werden von vielen Hostern als sehr zweifelhaft eingeschätzt und dementsprechend oft geblockt. Gerade wenn diese aktiv sind.


    Wenn es nämlich an Thailand liegt wirst du das Problem aber bei sehr vielen europäischen Servern feststellen.

    :severusm: Supporter: SeverusM :severusm:

    CB 16 & CB 17

    :severusm::severusm::severusm::severusm::severusm::severusm::severusm::severusm::severusm::severusm::severusm:

  • Heyho,


    der "Remote Host" ist generell der Server auf der Gegenstelle. Dieser trennt deine Verbindung, wenn er keine Datenpakete mehr von dir empfängt oder zu viele Datenpakete auf einmal gesendet werden.

    Der wichtigste Indikator ist daher die Stabilität der Verbindung und des Clients.


    Wie SeverusM bereits schrieb, kann dies durchaus an der Verbindung aus Thailand liegen. Hier hast ja schon örtlich bedingt einen ziemlich hohen Delay zu den europäischen Servern... was bei geringem Datenverlust bzw. Aussetzern der Verbindung einiges ausmachen kann.

    Ob ein VPN dabei hilfreich wird ist fraglich, da dann noch ein zusätzliches Element zwischen dir und den Servern steht. Einen Versuch ist es allerdings dennoch wert, wenn die Verbindung an sich schnell und stabil läuft.

    Dafür kannst du einfach mal einen ping von deinem Rechner aus an die Server-IP senden und schauen wie lange dieser benötigt (Windows-Taste + R > cmd > OK > ping 151.80.111.237 > Enter).

    Ping-Zeiten zwischen 20 und 100 ms sind ein akzeptabler Rahmen... Alles darüber wird problematisch und kann durchaus die Verbindung beeinträchtigen.


    Ein weiterer sinnvoller Schritt ist es den Port 25565 im Protokoll TCP und UPD in der Firewall (bzw. im Router) freizugeben. Dadurch wird verhindert, dass die Datenpakete zwischen Server und Client von der Firewall blockiert/beim Prüfen zu lange aufgehalten werden. Dies kann häufig ebenfalls zu gewissen problemen führen.

  • Ok danke für Eure lieben Antworten.

    Bin immer wieder begeistert von der Hilfsbereitschaft im Forum.

    pasted-from-clipboard.png

    Habe als ersten Schritt bei Labbymod den Ping eingestellt.

    Wie man sieht ist der schon mal weit über 100.

    Die anderen Vorschläge werde ich heute mal testen.

    Ich bezweifle allerdings das ich den Router einstellen kann.

    Habe da schon ein Bild mit thai Schriftzeichen im Kopf.

    Eine Firewall benutze ich nicht bin da sehr unvorsichtig.


    Gerade hatte ich Glück und konnte über Nacht AFK bleiben ohne rauszufliegen. Evtl. ist das Problem tatsache größer wenn ich aktiv spiele. Das würde dann für ein Datenproblem sprechen.

    Wenn zu viele Datenpackete gesendet werden kommt aber eine andere Fehlermeldung bei der Trennung.

    Ich weiß nur das ich nichts weiß, aber damit weiß ich mehr als die, die nicht wissen das sie nichts wissen.





  • Insgesamt schließe ich mich SeverusM und 50U7R34P3R an. Nur noch der Hinweis, dass die Fehlermeldung auch dann Auftritt, wenn die Netzwerkverbindung komplett abbricht. Dann denkt der Client auch, das der Remothost nicht mehr will, weil er vom Remotehost keine Antwort mehr bekommt.

  • Ok habe festgestellt das der Ping von 179 oben einer der besten ist den ich überhaupt erreiche. Meist bin ich zwischen 200 bis 300. Ab 500 kommt wohl die Trennung dann.

    Habe noch nicht die Musse gehabt mich mit der Technik weiter auseinanderzusetzen. Dachte im Internetzeitalter spielt die physische Entfernung keine Rolle mehr aber gut.


    Jedenfalls bin ich beruhigt das mich da keiner manuell kickt irgendwie aus irgendwelchen Gründen. Z.B. weil ich keinen Rang gekauft habe oder sonst was. Es handelt sich also 'nur' um irgendwelche technischen Probleme für die ich GG, Abge oder dem Team keine Schuld geben kann.


    Auf die Techniktipps mit dem Port und so komme ich noch zurück.

    Das wird noch ausprobiert. Vielen vielen Dank dafür!


    Grüsse an das Team. Habe überlegt meinen Eingangspost umzuschreiben kann aber auch einfach mal dazu stehen was ich verzapft habe.

    Ich weiß nur das ich nichts weiß, aber damit weiß ich mehr als die, die nicht wissen das sie nichts wissen.





  • Dachte im Internetzeitalter spielt die physische Entfernung keine Rolle mehr aber gut.

    Ja, das wäre schön... würde aber nur dann funktionieren, wenn wir ein weltweit einheitliches vollständig ausgebautes Glasfasernetz hätten... und zwar FTTH, sprich "Glasfaser bis in die Wohnung".

    Solange aber noch "alte Telefontechnik" (über Kupfer) in vielen Teilen der Welt zum Einsatz kommt und die Netzarchitekturen einzelner Anbieter völlig unterschiedlich arbeiten... sind wir darauf beschränkt langsame Reaktionszeiten zu haben...


    Nur aus Neugier: Was für ein Anschluss wird bei dir vor Ort in Thailand genutzt (Anbindung & maximale Geschwindigkeit)?

  • Ja, das wäre schön... würde aber nur dann funktionieren, wenn wir ein weltweit einheitliches vollständig ausgebautes Glasfasernetz hätten... und zwar FTTH, sprich "Glasfaser bis in die Wohnung".

    Nein, dass wäre dann auch keine Lösung. Wenn das soweit ist, oder annähernd soweit ist, werden die Anforderungen an die Kommunikationsleitung so hoch sein, dass auch FTTH nicht die Lösung ist.

    Man bedenke nur die Zeit als wir noch mit 56 kBit/s durch die gegen surften. Für die damaligen Anwendungsfälle wären die heute gängigen Geschwindigkeiten überdimensioniert gewesen.

  • Sahdyy
    Vielleicht... Aber Glasfaser ist aber nun mal bisher der beste Quatsch, den wir haben... und noch längst nicht an seinem "Maximum" angelangt.

    Mit einem dezentralen Providernetz, Cloud-Lösungen für alle Dienste & Anwendungen und einer "TeraBit-Streaming"-Plattform im Backend wäre die Netzstruktur für Glasfaser-Anschlüsse auch bereit Geschwindigkeiten von 500 - 1000 Gigabit/s zuzulassen.

    Mit unseren hier in Deutschland üblichen bis zu 1 Gigabit/s als Maximum gar nicht zu vergleichen... In anderen Teilen der Welt aber aufgrund besserer Netzarchitektur ohne Probleme bereits realisierbar...

    Geschwindigkeit ist also auf einige Zeit nicht unser Problem. Durch Dezentralisierung der Providernetze, Cloud-Lösung der Dienste und einer TBS-Plattform im Backend fallen auch weitere Punkte heraus, welche die Reaktionszeit senken. Eine weltweite "Echtzeitverbindung" wird zwar rein technisch nie realisierbar, aber eine Reaktionszeit unter 100ms für interkontinentale Verbindungen mit Geschwinidgkeiten über 100 Gigabit wird bereits in absehbarer Zeit (nächste 5-10 Jahre) zu einem Ausbaustandard werden, der dem heutigen VDSL gleichkommt.

    ;)



  • Nur aus Neugier: Was für ein Anschluss wird bei dir vor Ort in Thailand genutzt (Anbindung & maximale Geschwindigkeit)?

    So heute waren die Techniker mal da von der Firma TOT.

    TOT fiber 2U also wird es wohl Glasfaser sein.


    @50U7R34P3R

    Habe bisher Down/Upload 100/50Mbps.

    Das stellen die heute noch um auf 100/100Mbps.

    Mehr ist bei denen nicht drin.


    Allerdings wohne ich bei einer Grossfamilie und fast jeder will ins Internet. Habe festgestellt je mehr Personen im Haus sind desto schlimmer ist es. Die anderen merken nur alle nichts davon weil wohl so schön gepuffert wird beim Filmeschauen.


    Es ist mir nicht möglich die Router Einstellungen zu überprüfen.

    Mir fehlt da irgend so eine Adresse wie fritz.box.

    Es ist mir auch nicht möglich mich hier soweit verständlich zu machen. Die WLAN Einstellungen des Routers einzusehen ist für die Thais wohl eine abstruse Vorstellung. Auf so eine Idee kommt hier niemand und hat noch nie was von sowas gehört.


    Hoffe die Umstellung auf 100/100Mbps wird irgend was verbessern.

    Ich weiß nur das ich nichts weiß, aber damit weiß ich mehr als die, die nicht wissen das sie nichts wissen.





  • Heyho Lichtrebell,


    Glasfaser auf VVDSL100, dann SDSL100 ist eigentlich schon ein gutes Stück.
    Die verbleibenden "Fehlerquellen" hast eigentlich schon selbst genannt:

    • andere Teilnehmer im gleichen Netzwerk, welche die Bandbreite teilen
      (oder bei QoS sogar mehr abziehen)
    • WLAN-Einstellungen zwecks Störeinflüssen lassen sich nicht vornehmen
    • fehlende Portfreigaben im Router, um die Datenpakete von Minecraft nicht unnötig zu verlängern


    Zum ersten Punkt kann man nun mal nicht viel unternehmen (abgesehen davon eine eigene Verbindung zu nutzen ^.^), für die restlichen Sachen bräuchtest du Zugriff auf die Konfigurationsoberfläche des Routers.


    Auch, wenn das Gerät dir "unbekannt" und du keine "DNS-Adresse" dafür hast, kann man dank Netzwerk-Technik dennoch recht leicht an die Seite rankommen. ;)


    Auf einem Windows-Gerät drückst du auf deiner Tastatur die "Windows"-Taste + "R" >> im Fenster "Ausführen", dass sich öffnet schreibst du cmd und gehst auf OK. Die Eingabeaufforderung startet.


    Der einfachste Weg an die DNS-Adresse deines Routers zu gelangen, ist der Befehl nslookup. Diesen eingeben und mit der Eingabe-Taste bestätigen. Der "Standardserver" zeigt die DNS-Adresse an. Die "Adress" gibt dir auch die IP-Adresse des Gerätes (falls verfügbar in IPv6, sonst in IPv4) an.


    Der zweite Weg ist der Befehl ipconfig.
    Hierbei wird die komplette Statistik deiner Netzwerkadapter angezeigt. Such den Adapter, welcher sich bei dir verbindet (dürfte eine "Drahtlos-LAN-Adapter WLAN" sein) und schau dort nach der Adresse des "Standardgateway". Diese ist in der Regel auch als Zugriffsmöglichkeit für Router nutzbar. ;)


    Die meisten Router haben ein seperates "Gerätepasswort", welches eingegeben werden muss, bevor man in die Konfiguration einsteigen kann. Dieses ist in der Regel auf dem Gerät selbst (Typenschild/Aufkleber) zu finden oder wurde von der Person vergeben, die das Gerät eingerichtet hat.

  • Juhu , also ich habe genau das selbe problem und habe schon alle sachen die ihr hier gesagt habt ausprobiert


    C:\Users\*******>ping 151.80.111.237


    Ping wird ausgeführt für 151.80.111.237 mit 32 Bytes Daten:

    Antwort von 151.80.111.237: Bytes=32 Zeit=28ms TTL=54

    Antwort von 151.80.111.237: Bytes=32 Zeit=39ms TTL=54

    Antwort von 151.80.111.237: Bytes=32 Zeit=32ms TTL=54

    Antwort von 151.80.111.237: Bytes=32 Zeit=27ms TTL=54


    Ping-Statistik für 151.80.111.237:

    Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0

    (0% Verlust),

    Ca. Zeitangaben in Millisek.:

    Minimum = 27ms, Maximum = 39ms, Mittelwert = 31ms


    das kam bei mir raus bei dem test und dennoch fliege ich andauert wegen dieser meldung raus.


    Habt ihr vllt noch andere sachen woran es liegen könnte?


    MFG Dragons_Assassin

  • Heyho Dragons_Assassin,


    denkbar wäre noch die Portfreigabe in der Firewall (sowohl PC > software-seitig, als auch im Router).
    Port 25565 in den Protokollen TCP & UDP wäre hierbei für Minecraft relevant.

    Wenn ein Antiviren-Programm läuft dieses in der Zeit mal testweise deaktivieren.


    ==========================================


    Alternativ dazu könntest du deine Verbindung von deinem Anbieter prüfen lassen. gelegentlich kommt es auch netzseitig zu FEC- & CRC-Fehlern, welche in größerer Menge zu Verbindungsabbrüchen führen können.


    Vor diesem Schritt wären allerdings die "typischen" Fehlerquellen im Heimnetzwerk auszuschließen. Servicemitarbeiter an der Hotline werden es dir danken ;)

    • Router neu starten (tut nie weh!)
      • Gerät einfach mal für 10 Minuten vom Strom trennen und dann wieder einschalten.
      • Netzstecker aus der Steckdose ziehen, nicht am Gerät trennen!
      • Netzteil nicht in Verlängerung/Steckdosenleiste, sondern seperate Steckdose nutzen

    Verbindung Router > PC/Mac per LAN oder WLAN?

    • LAN
      • Kabelverbindung prüfen
      • LAN-Kabel umdrehen (Klingt komisch aber ein Phasentausch hilft häufig...)
      • anderes LAN-Kabel verwenden (Empfehlung: geschirmtes CAT7 mit bis zu 100 MBit/s)
    • WLAN
      • mit LAN-Verkabelung testen (Kabel sind doof, aber deutlich störresistenter)
      • Funkbelastung im Heimnetzbereich prüfen (ich empfehle InSSIDer in der Free-Variante)
      • WLAN-Kanal ändern (im Menü des Routers, bei Fragen > Bedienungsanleitung/Hersteller-Support)
      • Übertragungsmodus ändern (das gleiche wie bei WLAN-Kanal)
      • Eco-/Green-Mode (falls vorhanden) deaktivieren (Energiesparmodi in Funknetzen sind ein Horror!)
  • So da ich nicht mehr weiter wusste habe ich einfach mal was anderes aus Probiert,

    und zwar habe ich mein Notebook nicht mehr über Wlan im Internet sondern über Lan und siehe da ich habe keine Probleme mehr was das Rausfliegen betrifft.


    Ich denke mal mein Wlan war nicht stabil genug und deswegen hatte ich diese Probleme

    Klar ich habe Ingame immer noch hohe Ping zahlen aber diese beruhigen sich schneller und sind nur so hoch wenn Redstone in der nähe aktiv ist.


    vllt hilft es anderen auch weiter.


    Lieben Gruß Dragons_Assassin


    PS. Danke @50U7R34P3R dein ratschlag hat sehr geholfen :)