Rangkauf gegen Ingame Money

Liebes GrieferGames-Mitglied,
auch wir sind von der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) betroffen und werden uns natürlich danach richten.
Daher bitten wir dich, unsere Impressum- & Datenschutzseiten durchzulesen, welche du unter Impressum & Datenschutz findest.

Diese Nachricht wird dir solange angezeigt, bis du die Datenschutzbestimmungen durch Schließen dieser Nachricht mit dem „x“ (oben rechts zu sehen) akzeptierst.




Eine Auflistung aller Daten, welche wir über dich gespeichert haben, kannst du hier herunterladen.
  • Was ist Dein grundsätzlicher Vorschlag? Das sofortige abschaffen des Tauschs "Rang gegen Ingame Money"

    Wie sollte er im Detail funktionieren? Siehe Punkt 1

    Welche positiven Effekte bringt dieser mit sich? Pay to Win wird eingedämmt

    Hast Du noch abschließende Worte zu sagen?


    Guten Tag 0nlyPinq,


    generell sagen wir, dass Echtgeldhandel strengstens verboten und bei Durchführung eines solchen harte Konsequenzen folgen. Allerdings ist die Beweislage meist immer etwas schwammig, sodass wir beide Parteien leider nicht immer direkt bestrafen können.


    Allerdings erlauben wir den Echtgeldhandel, wenn es um einen Handel zwischen einem Webshop-Rang und In-Game-Geld geht. Nur diesen Handel erlauben wir - keinen anderen! Das aber auch nur in Maßen. Sollte also ein Spieler auf die Idee kommen, für 100 Spieler 100 Supreme-Ränge zu kaufen und pro Spieler 1 Million Dollar einzukassieren, werden wir das natürlich auch weiterverfolgen und im Anschluss bestrafen.


    Das finde ich total Daneben! Es geht immer wieder in Diskussionen darum, ob Griefergames Pay to Win sei. Die Kisten und Booster und auch die Befehle wie /kopf oder /premium schrammen haarscharf daran entlang. Das man jetzt Rangkäufe gegen Ingame Money tauschen darf schießt aber deutlich über das Ziel hinaus. Was ist der Unterschied ob ich auf ebay ingame Money kaufe oder ob ich einen Rang kaufe und dafür ingame Money erhalte? Der Server profitiert davon, ja. Im Endeffekt legalisiert ihr so Echtgeldhandel.


    Auch die Erklärung "Das aber auch nur in Maßen" ist dermaßen schwammig ausgedrückt, dass hier sehr viel Interpretationsspielraum besteht. Wann ist es noch legal und ab wann nicht mehr? Im Forum wurde natürlich gleich Rang gegen Money angeboten. Ich finde das nicht gut und denke dies ist nicht der Sinn von diesem Spiel, diesem Server.


    Dies ist meine persönliche Meinung. Bantor  Abge  LordVarus

    Mit freundlichen Grüßen : )

  • Bisher habe ich jetzt noch nicht den Eindruck bekommen, dass es hier Pay to Win sei.


    Ich meine /Kopf ist auch nur kosmetisch. Natürlich kann man es auch Ingame verkaufen, aber was bringt es demjenigen sonst außer einem kosmetischen Item.

    Dasselbe bei /premium, kann den Befehl nicht nutzen, da ich nur Titan bin, aber sehe hier wirklich kein Problem.

    Dennoch sehe ich das öffentliche Verkaufen von Rängen gegen Ingame Money aber auch etwas kritisch. Natürlich fördert der Webshop die Möglichkeit indirekt, dadurch, dass es nur auf dem Minecraft Namen basiert, aber denke nicht, dass es das wirklich so viel anders möglich ist. Vor allem ermöglicht es ja auch erst Giveaways.

    Wirklich was dagegen tun wäre aber nicht so einfach für das Team, da es halt immer geht. Das was ich hier mehr kritisieren würde wäre das Öffentliche Verkaufen übers Forum, wo ich durchaus finde, dass man das eindämmen sollte. Also nur den öffentlichen Teil.

    :severusm: Supporter: SeverusM :severusm:

    CB 16 & CB 17

    :severusm::severusm::severusm::severusm::severusm::severusm::severusm::severusm::severusm::severusm::severusm:

  • Hi Jodey ,


    ich kann deine Gründe und deine Meinung nachvollziehen. Auf der anderen Seite sehe ich gerade beim Rang"Verkauf" auch die Möglichkeit für Spieler mit wenig "Echtgeld" in den Luxus eines Rangs zu kommen. Aber ich gebe dir da auch Recht, dass "in Maßen" sehr schwammig ist, denn einen Ingame Rechteshop würde keiner haben wollen, denke ich.


    Beim Rangverkauf ingame/Forum ist ja der Verkäufer nicht der, der das Echtgeld verdient, anders als bei anderen Dingen, weshalb ich dort verstehen kann, dass da eine Ausnahme getroffen wurde. Ich finde aber dazu sollte es noch eine klarere Regelung geben, die auch in den Serverregeln kommuniziert wird. Aber ich vermute, da das Thema ja aktuell aufgekommen ist, wird dafür auch noch etwas gemacht werden.

  • Heyho,


    Das Thema ist immer wieder ein Streitpunkt.

    Ich sehe hier auch 2 generelle Probleme, auch in Bezug auf die "Genehmigung" der Administration in Form von Bantor's Statement.



    Erstens: EULA-Konformität

    Zitat

    Wenn Sie also die Richtlinien für den Gebrauch von Marken und Inhalten sowie die Benennungsrichtlinien oben einhalten, SIND SIE BERECHTIGT:

    [...]

    Währungen im Spiel zu verwenden, WENN (i) es sich um eine so genannte "weiche Währung" handelt, also eine Währung, die ausschließlich im Spielverlauf erwirtschaftet und ausgegeben werden kann, keinen realen Wert hat und weder bar ausbezahlt, auf anderen kostenlosen oder kostenpflichtigen Servern verwendet oder dorthin übertragen werden kann, und (ii) Sie nicht den Eindruck erwecken, dass sie von Mojang stammt oder damit in Verbindung steht.

    Da bei dieser Transaktion eindeutig InGame-Währung außerhalb des Spielverlaufs ausgegeben wird - gegen einen realen Wert (€ bzw. den Rang für die €) - verstößt dieses Verhalten bei genauer Betrachtung gegen die EULA von Minecraft und ist durch den Servertreibenden auf keinen Fall zu dulden.



    Zweitens: Betrugsgefahr und Verantwortung/Aufwand

    Man kauft eine Kiste/Booster über den Shop gegen reales Geld. Das Item erhält man allerdings InGame aus dem CaseOpening/auf den eigenen Account. Kauft nun jemand das Item aus dem CaseOpening/den Booster gegen Ingame-Geld wird hier ein Ingame-Wert gegen InGame-Geld gehandelt. Wie die Person an diesen InGame-Wert gelangt ist (Echtgeld oder InGame gekauft) ist dabei ja nebensächlich...



    Kauft ein Spieler allerdings jemand anderem etwas direkt im Shop (z. Bsp. direkt die Kisten oder eben einen Rang) gegen InGame-Währung ist es das gleiche, als würde er ihm für das InGame-Geld reales Geld geben (nur, dass es hier direkt wieder ausgegeben wird).


    Hier einfach eine weitere "Aufweichung" der Serverregeln (wie bei Scammern) zu setzen, ist wirklich die Essenz des Ganzen? Kann Folgen für den Spieler haben...


    So wie in "mehrere Meldungen über den gleichen Scammer" oder "Meldungen über 500k, die gescammt wurden"... mit Verweis auf die Serverregeln, dass Scammen nicht explizit verboten/erlaubt ist zu schließen? :/

    Dann sehe ich hier bald keine großen Folgen mehr, für alle jene, die InGame-Werte gegen reale Werte setzen. Und wie sieht es dann in Bezug auf Scams mit so etwas aus? Hier sind ja die Serverregeln strikter:

    §3 Absatz 7, Satz 2:

    Das Scammen ist allerdings nur im Spiel nicht verboten. Sobald es um Echtgeld geht, ist dies nicht mehr gestattet und kann zu einer polizeilichen Anzeige führen!


    §2 Absatz 5, Satz 2:

    Das Vortäuschen eines Rangkaufs ist eine Straftat, die nach § 263 StGB unter Betrug fällt und mit einer Freiheitsstrafe von bis zu 10 Jahren geahndet werden kann.

    Wenn die ersten Scams dazu auftauchen, werdet ihr also den Spielern dann helfen eine Anzeige bei der Polizei gegen "Unbekannt" zu stellen, welche sich dann mit Lucas in Verbindung setzt, um über die Logs das Ganze nachzuprüfen und den Spieler anhand der IP-Adresse über dessen Provider ausfindig zu machen und eine Klage wegen Betruges nach §263 StGB zu erwirken?


    Ich hoffe es...! Denn das wird (über kurz oder lang) auf euch zu kommen, wenn dieses Verhalten nicht im Keim erstickt wird!

  • Aber man kann doch nicht wegen 500k ingame Geld zur Polizei, die zeigen einem doch nen Vogel.

  • Es ist so ein zweischneidiges Schwert.

    Einerseits geht das Geld für den Rang schon in den Server - so wie es sein soll.

    Andererseits kann ein Spieler damit Ingamemoney für Echtgeld bekommen - was ja eigentlich unerwünscht ist.


    Gleiches gilt aber auch für gekaufte booster und supremekisten und dort sagt auch keiner was.

    Wenn du sie nich besiegen kannst, dann schließe dich ihnen an.

    Code
    1. ... ... ... ... ...
    2. (o o) (- o) (o -) (- -) (* *)
    3. oO--(_)--Ooo-ooO--(_)--Ooo-ooO--(_)--Ooo-ooO--(_)--Ooo-ooO--(_)--Ooo
  • Aber man kann doch nicht wegen 500k ingame Geld zur Polizei, die zeigen einem doch nen Vogel.

    Naja was ist wenn man den rang zuerst geben würde? Mal abgesehen dafon dass es dumm wäre

    Also ich bin auch gegen die regelung die nun inkraft getreten ist wenn dass team den leuten ohne rang einen rang ermöglichen will dann sollte das in einem ingameshop erfolgen aber auf keinen fall über echtgeldhandel nur weil der ggshop dadurch mehr plus macht

    Ob das nun wirklich eulakonform ist weiss ich nicht aber ich vermute mal ganz stark das dies nicht so ist

    Das ist meine meinung dazu

    :phoenixaura_fto: Mfg :phoenixaura_fto:

    :phoenixaura_fto: Phoenixaura_FTO :phoenixaura_fto:

    :phoenixaura_fto: /p h Phoenixaura_FTO CB8 :phoenixaura_fto:

  • Gleiches gilt aber auch für gekaufte booster und supremekisten und dort sagt auch keiner was.

    siehe oben ;)

    Man kauft eine Kiste/Booster über den Shop gegen reales Geld. Das Item erhält man allerdings InGame aus dem CaseOpening/auf den eigenen Account. Kauft nun jemand das Item aus dem CaseOpening/den Booster gegen Ingame-Geld wird hier ein Ingame-Wert gegen InGame-Geld gehandelt. Wie die Person an diesen InGame-Wert gelangt ist (Echtgeld oder InGame gekauft) ist dabei ja nebensächlich...


    Kauft ein Spieler allerdings jemand anderem etwas direkt im Shop (z. Bsp. direkt die Kisten oder eben einen Rang) gegen InGame-Währung ist es das gleiche, als würde er ihm für das InGame-Geld reales Geld geben (nur, dass es hier direkt wieder ausgegeben wird).

  • siehe oben ;)

    Die Frage bleibt halt ob es nun erlaubt ist oder nicht ...

    Der Shop sieht es ja vor das man andere Spieler "beschenken" kann. Aber dafür ingamegeld zu nehmen war sicher auchnicht im Geiste der Erfinder.


    Ich klinke mich mit folgendem Worten aus der Diskussion aus:

    Die Griefergames Administration entscheidet am Ende ob es Okay ist oder nicht. Die die hier das Sagen haben, haben hier eben das Sagen - sozusagen.

    Wenn du sie nich besiegen kannst, dann schließe dich ihnen an.

    Code
    1. ... ... ... ... ...
    2. (o o) (- o) (o -) (- -) (* *)
    3. oO--(_)--Ooo-ooO--(_)--Ooo-ooO--(_)--Ooo-ooO--(_)--Ooo-ooO--(_)--Ooo
  • 50U7R34P3R ich lasse aus Gründen der Lesbarkeit mal deinen Beitrag als Zitat weg.


    Ich gebe dir Recht, dass sich das Thema sehr am Rande der Eula bewegt.

    Da du das Kaufen der Kisten mit Verkauf der Items Ingame ja als legal im Bezug auf die EULA ansiehst, ist das Rang verkaufen auch fraglich ob legal oder nicht. Denn auch beim Rangkauf findet kein direkter Kauf von Ingame Geld mit Echtgeld statt, sondern genauso über einen Umweg wie bei den Kisten. Denn für die EULA zählt im ersten Schritt das Handeln aus der Sicht des Serverbetreibers.

    Also entweder man nimmt die EULA ganz genau, dann sind aber auch Kisten und Booster zu verbieten. Oder man lässt diese Grauzone zu, dann ist laut der EULA auch der Rangverkauf von NICHT-TEAMMITGLIEDERN gegen Ingame Geld in der gleichen Grauzone. Denn dein Zitat aus der EULA spricht von einem realen Gegenwert, welcher auch beim Rangverkauf durch Spieler NICHT GEGEBEN ist, da kein Gegenwert gegeben ist, wie es auch bei den Kisten der Fall ist. Wobei dieses durch Grieferwert auch fraglich geworden ist, da die Seite durch GrieferGames betrieben / beworben wird und somit auch für Case Items einen Gegenwert liefert.


    Dein Hinweis mit der Strafanzeige ist jedoch quatsch. Denn derjenige der reales Geld investiert ist in diesem Fall der VERKÄUFER des Ranges. Das heißt der einzige der überhaupt in die Situation kommen könnte die Strafanzeige zu stellen wäre der Verkäufer und nicht der Käufer. Denn der Käufer investiert kein Eigentum im rechtlichen Sinne. Und für den Verkäufer besteht dafür nicht die Notwendigkeit, da dieser die Transaktion rückgängig machen kann.


    Im Bereich der Scamgefahr stimme ich dir aber zu 100% zu, dass das ein großes Potential bietet, bei denen es auch vermutlich um große Summen gehen wird.

  • Na das wird lustig...

    Wird nicht lange dauern bis der erste Scammer seine 20 Rangkäufe zurückzieht aber dafür nicht belangt werden kann.


    Herzlichen Glückwunsch Griefergames, durch diese Entscheidung habt ihr die Türen für alle Echtgeldhändler (von denen es reichlich gibt) weit geöffnet.


    Nur mal aus Beispiel:

    Person(in) XY kauft mit einen Altacc für jemand anderen einen Rang und bekommt dafür 1Mio, das ganze macht Er/Sie so 5-50 mal, verteilt das Geld auf andere Acc damit es nicht auffällt, kauft sich paar Spawnplots und zieht dann nach 3 Monaten den Kauf via PayPal zurück... Und jetzt? Wollt ihr den AltAcc welcher per VPN immer eingeloggt war bannen und die betroffenen Kunden gleich mit?


    Bin mal gespannt wie ihr damit umgehen wollt und werdet.

  • Ich finde diese Art des Echtgeldhandels absolut daneben. Wenn jetzt jemand einem guten persönlichen Freund einen Rang im Shop kauft ohne eine Gegenleistung zu erwarten ist das etwas anderes, doch einen Handel abzuschließen, indem jemand einem Ingame Money gegen einen Rang gibt, das ist genau so verwerflich wie andere Arten des Echtgeldhandels. Alleine schon weil man nicht weiß inwiefern man der Person vertrauen kann. Was wäre zum Beispiel wenn die Person die den Rang wirklich will, sagt, ich gebe dir das Geld im Spiel sobald ich den Rang habe, schließlich will ich eine gewisse Sicherheit das du mich nicht verarscht. Es gibt nun mal sehr gutherzige und auch naive Menschen, die sich dann darauf einlassen. Schwupp, der Rang wird gekauft und die Person im Spiel sagt "Danke für den Rang, aber dein Ingame Geld bekommst du nicht! Hab dich verarscht." Und dann wären wir beim Thema Betrug, was man auch zur Anzeige bringen könnte. Denn in dem Moment wo Echtgeld im Spiel ist und jemand betrogen wird, wird es kriminell. Aus diesem Grund sehe ich das Thema sehr sehr kritisch an...sorry, aber ich kann mir das nicht schön reden. Echtgeldhandel ist Echtgeldhandel. Entweder ihr verbietet es ganz, oder gar nicht. Aber so ein Zwischending sollte es nicht geben! Denn geht so ein Handel schief, dann ist definitiv die Person am Ar*** welche Echtgeld ausgegeben hat. Ingame Money Verlust schmerzt nicht so sehr wie der Verlust des real ersparten Geldes! Klar, die Person könnte das Geld dann auch einfach wieder zurückziehen lassen und der Rang würde der Person auch wieder genommen werden. Doch seien wir mal ehrlich...muss es denn erst soweit kommen?

    Aktive CB15 Spielerin

    Köpfe Sammlerin:

    /p h CubeKopfmuseum

    Shop von meinem Mann & mir:

    /p h CubeShop ~ Kleiner Shop in Spawn Nähe

  • Das ist ja mal wieder ein Thema für mich. Definitiv ein gutes Thema zum Diskutieren! Jede Meinung sollte hier Respektiert werden. Ich hoffe es zumindest, dass die meisten Reif genug sind um anständig zu Diskutieren.


    So nun aber mal Tacheles und Real Talk aus meiner Sicht:


    Eigentlich ist GrieferGames darauf ausgelegt Geld zu kassieren. Echtgeldhandel ist nicht gestattet. Gut das ist zu respektieren und zu verstehen. DOCH! Wieso sollte dann dieser Echt Geldhandel erlaubt sein, wenn darüber dann die Geldbeutel von GrieferGames gefüllt werden? Ganz klar.... es liegt hier eine Profit Gier aus. Es ist klar, dass GrieferGames auf Profit aus ist. Das ist meine Meinung dazu. Mal ehrlich die meisten Preise sind enorm Teuer. Nicht nur die Ränge, Upgrades oder sonst was. Es ist im großen und ganzen sehr sehr teuer. Genauso wie der Inhalt bei einem Rang auch nicht immer Wahrheitsgemäß ist, wie zum Beispiel das man immer auf den Server darf, selbst wenn dieser voll ist. Ja ende vom Lied: enorm viele Premium und Spieler Leute sind noch auf den CB doch ich als Legende darf nicht drauf? Ernsthaft? Nehmt das einfach raus aus der Rang Beschreibung. So könnte irgendwann mal jemand sogar Strafrechtlich gegen euch vorgehen... Nur ein kleiner Tipp meiner Seite. Doch wenn Ihr diesen Text unbedingt weiter anbieten wollt, wofür andere Geld bezahlen tut das ruhig. Nur bitte macht ein Sternchen zum weiterleiten an die AGB´s hin. Ansonsten ist das Betrug. Nur so als kleine Rand Info....

    Nun zurück zum eigentlichen Thema.... Durch diesen Rang Echtgeldhandel steigt definitiv die Betrügerische Masche auf GrieferGames. Wie war das? Sofort als Bantor das Statement raus gehauen hat, wurde schon nach jemanden gefragt der Supreme gegen 200K Ingame Money handelt..... Aber ich sehe es schon kommen.... meldet jemand hier im Forum, dass er (z.B. wegen Supreme Rang) um 180 Euro Echtgeld gescammt wurde, interessiert es keinen und wird nicht weiter beachtet. Immerhin ist ja dann die GrieferGames Kasse um 180 Euro reicher geworden. Aber genauso muss ich dem lieben User _FOX_ recht geben. Die Meinung vertrete ich ebenfalls. Aus der Stellungnahme von Bantor, was dies angeht, lese ich nur heraus, dass es eine reine Profit Gier ist. Immer wenn GrieferGames Euro Scheine sieht, dann ist es gestattet. Doch sobald ein Dritter Echtgeld erhält, dann ist es Illegal? (Auf das Beispiel mit den Ebay Kauf für Ingame Geld angelegt). Naja.... jeder wie er meint. Doch ich bin definitiv komplett dagegen! Wenn man einen Freund einen Rang schenken will, das finde ich komplett okay. Da profitiert Ihr ja auch. Doch so die Echtgeld Kriminalität im Spiel anzukurbeln finde ich nicht gut. Wie viele kleine Kinder spielen auf GrieferGames? Und wie viele führen sich auf wie John Rambo oder Terminator? Mal ehrlich.... die werden dann die schlimmsten werden.

    Lieber Bantor ich hoffe du überdenkst deine Äußerung dazu. Genauso wie Abge ..... Irgendwann sollte das ausmaß geschlossen sein. Entweder komplett verbieten, egal in welcher Hinsicht, oder aber das über kontrollierten Systemen ablaufen lassen.


    Aber das was mir am wichtigsten ist... ist das dadurch mal wieder den kleinen Scammer Kindern gezeigt wird, wie man im echten Leben um RICHTIGES GELD abzocken kann. Wirklich jetzt ich habe selbst einen 6 Jahre alten Sohn, der nun bald Sieben Jahre alt wird. Ich möchte nicht, dass wenn er auch irgendwann mal mit Minecraft anfangen sollte, auf so eine Community stößt wo er lernt, wie er Leute abzockt. Fasst euch immer mal selbst an die Nase und sagt euch: Wollt Ihr, dass euer Nachwuchs so etwas lernt? Wollt Ihr, dass Ihr dann dafür gerade stehen müsst? Sicherlich nicht. Und wenn jetzt, mal wieder, jemand ankommen sollte und sagt, dass Kinder so etwas nicht absehen oder sonst was.... dann kann man deutlich erkennen, dass diese Person noch keine Kinder hat und nicht viel mit kleinen Kindern zu tun hat. Aber Naja.... wir können hier nur unsere Meinungen äußern, doch im großen und ganzen entscheidet das eh die Adminstration. Ich hoffe sehr, dass dies nicht Geduldet wird!




    So.... jetzt mal genug Real Talk hier.....

    ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

    "Always be yourself, express yourself, have faith in yourself, do not go out and look for a successfull personality and duplicate it." ~ Bruce Lee

    ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

  • Auf jeden Fall muss eine klare Regelung her, was ist erlaubt? Was nicht? Diese Grauzone muss schnellstmöglich behoben werden und das mit dem Scammen ist natürlich so ein Ding. Spätestens wenn jemand um 100€ erleichtert wird kann dieser Schuss für die Administration ganz schnell nach hinten losgehen. Ich hoffe Ihr trefft die richtigen Entscheidungen. Und vergesst die Wörter "Vorbildfunktion" und "Jugendschutz" nicht.


    Wenn es allerdings Erlaubt ist, dann auch richtig. Warum sollte man das nicht im Forum anbieten dürfen, wenn es erlaubt ist? Das läuft dann wie mit dem Scammen, unbeliebt aber erlaubt.

    Mit freundlichen Grüßen : )

  • Denk mal genau nach.

    Mit Echtgeld auf ebay einkaufen für Ingame Geld. Wem schadet es? Griefergames, da nur GG Eigentümer der virtuellen Güter ist.

    Wenn ich jetzt für jemanden einen Rang kaufe und dafür Ingame Geld erhalte, schadet es GG nicht. Griefergames protifiert.


    Liebe Grüße

  • Denk mal genau nach.

    Mit Echtgeld auf ebay einkaufen für Ingame Geld. Wem schadet es? Griefergames, da nur GG Eigentümer der virtuellen Güter ist.

    Wenn ich jetzt für jemanden einen Rang kaufe und dafür Ingame Geld erhalte, schadet es GG nicht. Griefergames protifiert.


    Liebe Grüße


    Das ist zwar korrekt, mMn ist es dann GG halt einfach ein Pay-To-Play Spiel.


    Pay-to-Win nicht, da man ja nur mit dem verkauf von Rängen Geld bekommt, damit wieder andere Güter kauen kann und schneller, höher, teurer bauen kann. Allerdings gibt es ja kein Ziel bei Minecraft wo man erreichen könnte um zu siegen.


    Der nächste Schritt wäre dann im GG-Shop gleich das Geld anzubieten.


    Sprich z.B. 10€ = 100k $

    20€ = 250k $

    50€ = 750k $


    Hätte den Vorteil, dass alle mit Rängen sich dann auch noch Geld kaufen könnten, da ja ein Rang schon gekauft wurde.


    Kennen wir ja von anderen Spielen auch so. Somit könnte man auch mehr Geld auf den Server werfen und zugleich echte Euros verdienen. :thumbup:


    Ob das der Sinn an GG ist, ist eine andere Frage.

  • Das wäre dann aber wieder gegen die Minecraft-Eula

    Viele Grüße Altpapier





    Kartenaufträge an:

    altpapier.jimdosite.com (Nehme gerade keine neuen an!)

  • Das wäre dann aber wieder gegen die Minecraft-Eula


    ich sehe da keinen Unterschied für den Käufer :/


    Jetzt:


    Käufer kauft 1,5 Mio $ vom Spieler, dieser bekommt Supreme für 150€

    Verkäufer bekommt Supreme für 150€ und zahlt 1,5 Mio an den Spieler


    Neu

    Käufer kauft 1,5 Mio $ von GG und zahlt direkt 150€.


    Für den Käufer bleibt das Resultat genau gleich.

    Er zahlt 150€ und bekommt 1,5 Mio $.


    Ist einfach einen Schritt direkter als jetzt.


    Ergebnis ist, der GG Shop verdient und der Käufer bekommt das Geld. So wie jetzt auch.

  • Das wäre aber gegen die EULA, also nicht machbar.


    Naja, so können Menschen die weniger Geld besitzen, trotzdem einen Rang bekommen. Finde ich super. :-)


    Pay2Win ist Griefergames nicht, da es hier kein Ziel gibt, wie du gesagt hast.

  • Das wäre aber gegen die EULA, also nicht machbar.


    Naja, so können Menschen die weniger Geld besitzen, trotzdem einen Rang bekommen. Finde ich super. :-)


    Pay2Win ist Griefergames nicht, da es hier kein Ziel gibt, wie du gesagt hast.


    Also jetzt nur so als Gedankenspiel.


    Wenn jetzt Abge einen "Spieler erstellt" und damit bei dir den Rang Supreme für 1,5 Mio. kauft, dann ist es erlaubt.


    Wenn er aber direkt das Geld über den Shop nehmen würde nicht. :/


    In dem Fall eine neue Geschäftsidee Abge mach dir kurz 20-30 neue "Spieler mit je 1-2 Mio $$$. :saint: